• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Eine wertvolle Partnerschaft für volle Transparenz: retraced & Monaco Ducks im Gespräch

Eine wertvolle Partnerschaft für volle Transparenz: retraced & Monaco Ducks im Gespräch

EINGESENDETE MELDUNG
Von Sponsor

4. Aug. 2022

Business

Bild: retraced/ Monaco Ducks

Ab sofort können Kunden des Münchner Sneakerlabels Monaco Ducks jeden einzelnen Schritt und Rohstoff der Ducks Sneaker durch die Partnerschaft mit retraced ganz genau Nachvollziehen.

Was diese Partnerschaft ausmacht und auf welchen Werten sie aufgebaut ist, erfahren Sie im Gespräch zwischen Monaco Ducks Gründer Carl Warkentin und Lukas, einem der Gründer von retraced.

Carl von Monaco Ducks: Wie beschreibt ihr retraced und was ihr macht?

Lukas von retraced: Bei retraced geht es um das ganze Thema Nachhaltigkeitsmanagement und Transparenz. Für uns bedeutet das im ersten Schritt so viele Daten wie irgendwie möglich aus der Lieferkette einzusammeln, Im zweiten Schritt diese Daten zu managen und eine Übersicht zu bekommen, wo man eigentlich hin will und wo man gerade steht, und im dritten Schritt diese Daten und Erkenntnisse weiterzugeben - entweder an uns, die Verbraucher und Kunden oder auch an den Businesspartner, der vielleicht mit diesen Informationen weitere Analysen anstellen kann.

Carl von Monaco Ducks: Und habt ihr einen Branchenfokus?

Lukas von retraced: Wir haben mit retraced einen ganz klaren Fokus auf die Mode- und Textilindustrie. Der Grund hierfür ist, dass wir mit retraced erst mal eine Plattform bauen wollen, die wirklich auch die Probleme der Industrie lösen kann. Je holistischer man versucht, eine Plattform aufzubauen, desto weniger automatisiert kann diese funktionieren. Zusätzlich geht es bei retraced darum ein Netzwerk zu schaffen, das heißt Lieferanten und Marken sollen auf Augenhöhe miteinander kommunizieren und je größer oder je klarer der Fokus ist, desto schneller schafft man es, dieses Netzwerk aufzubauen und die entsprechenden Unternehmen auf die Plattform zu bekommen.

Lukas von retraced: Und wie sieht es bei euch aus? Wie ist die Idee für Monaco Ducks entstanden und was ist euere Mission?

Carl von Monaco Ducks: Die Modeindustrie ist der zweitgrößte Umweltverschmutzer der Welt und der Sneaker ist das dreckigste Produkt in der Modeindustrie, gleichzeitig aber das größte Lifestyleprodukt unserer Generation. Wenn wir es also schaffen den Sneaker zu verbessern, schaffen wir den größtmöglichen Impact, um ein nachhaltiges Wirtschaften zu ermöglichen. Monaco Ducks steht für den nachhaltigsten Sneaker der Welt, für hohen Tragekomfort und ein cooles Lifestyleprodukt. Aktuell arbeiten wir nicht nur daran, den Sneaker möglichst nachhaltig zu gestalten, beispielsweise durch ausgewählte Obermaterialien oder eine biologisch abbaubare Sohle, sondern auch den gesamten Recyclingprozess im After-Life zu optimieren.

Carl von Monaco Ducks: Und was heißt für euch dann im Gegenzug Nachhaltigkeit?

Lukas von retraced: Für uns bedeutet Nachhaltigkeit im ersten Schritt, dass es nicht nur um Umwelt geht, sondern vor allem auch um Fairness. Das heißt „Nachhaltigkeit“ ist für uns ein sehr holistischer Begriff und das Wichtigste dabei ist, dass man nie nachhaltig ist. Sondern Nachhaltigkeit ist für uns immer ein Mindset. Es ist also eine Iteration, in der ich versuche, immer besser mit den Ressourcen umzugehen, die wir zur Verfügung haben mit dem Ziel, dass auch zukünftige Generationen weiter so leben können, wie wir das können. Und das bedeutet natürlich, dass wir sehr viel Umdenken stattfinden lassen müssen.

Carl von Monaco Ducks: Und was versteht ihr unter Transparenz?

Lukas von retraced: Transparenz bedeutet für uns volles Verständnis darüber zu bekommen, was in den Lieferketten passiert. Das ist gar nicht so einfach, denn im ersten Schritt muss man überhaupt erst mal verstehen, welche Unternehmen haben an der Wertkreierung meiner Produkte mitgewirkt und im zweiten Schritt wie sieht’s denn dann bei diesen Unternehmen aus. Und genau das muss passieren, um wirklich zu verstehen, was in den Lieferketten passiert und auch natürlich bessere Managemententscheidungen zu treffen, um dann im zweiten Schritt nachhaltigere Entscheidungen zu treffen.

Lukas von retraced: Apropos Transparenz. Worauf achtet ihr bei der Produktion eurer Produkte?

Carl von Monaco Ducks: Bei der Produktion unserer Schuhe achten wir eigentlich auf alles – nicht nur dass ordentlich gearbeitet wird, sondern auch auf die Sub Lieferanten, also wo wir beispielsweise unsere Schnürsenkel herbekommen und welche Materialien wir einsetzen: Nachhaltige und gute Ware zu bekommen. Außerdem geht es uns darum wie es produziert wird und wo wird’s produziert. Also möglichst nah am Heimatort - in Europa. Wie wird’s produziert? Unter fairen Bedingungen, dass die Qualität am Ende des Tages stimmt und alles im Gesamtkonzept sehr nachhaltig ist. Wir gehen aber auch deutlich darüber hinaus, wie nachhaltig der Schuh aufgebaut ist, denn uns geht’s auch darum ob und wie der Schuh im Anschluss wieder recycelt werden kann.

Lukas von retraced: Und wieso habt ihr euch dazu entschieden mit uns zusammenzuarbeiten?

Carl von Monaco Ducks: Wir arbeiten ja schon eine ganze Weile zusammen. Zum einen, weil wir so die Möglichkeit haben, alle unsere Lieferanten an einem Ort zu sammeln und im System einzusehen wer welche Zertifikate hat, wo was herkommt und aus was etwas besteht. Und zum zweiten jetzt auch, damit unsere Kunden die Möglichkeit haben auf unserer Website zu sehen, wo unsere Produkte herkommen und wie sie produziert werden: Um maximale Transparenz ermöglichen zu können.

Carl von Monaco Ducks: Habt ihr einen Lieblings-DUCKS?

Lukas von retraced: Ich weiß nicht, ob ihr es wisst, aber wir selbst sind natürlich auch Schuhfanatiker, denn die retraced Idee ist ursprünglich mal aus einer Marke entstanden, die wir gegründet haben und zwar CANO in 2016. Deshalb haben wir uns natürlich intensiv mit euren Schuhen auseinandergesetzt. Mein Favorit ist der vegane Sneaker in weiss-navy. Grund hierfür ist, dass ich gelesen habe, dass ihr in diesem Weinreste verarbeitet. Und weil wir natürlich auch gerne Wein trinken, hat das sehr, sehr gut gepasst.

Lukas von retraced: Was wünscht ihr euch für die Zukunft und was sind eure Pläne mit retraced?

Carl von Monaco Ducks: Wir wünschen uns von der Zusammenarbeit natürlich, dass unsere Kunden wertschätzen, dass wir so offen und ehrlich sind, was unsere Produkte und die Herkunft unserer Produkte und Materialien angeht. Aber natürlich auch dass anderen Brands mit auf den Zug mit aufspringen, dass dieses Angebot noch viel mehr nachgefragt wird. Denn je mehr wir uns natürlich bei Monaco Ducks mit dem Thema Nachhaltigkeit und Transparenz in der Lieferkette beschäftigen, desto bewusster wird uns wie unglaublich wichtig das für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt ist.

Promotion
Lesen Sie mehr über Monaco Ducks auf der Unternehmensseite
MONACO DUCKS