• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Elsewhere: „Tolle Kleidung macht noch mehr Spaß, wenn sie den Planeten nichts kostet“

Elsewhere: „Tolle Kleidung macht noch mehr Spaß, wenn sie den Planeten nichts kostet“

EINGESENDETE MELDUNG
Von Sponsor

24. Jan. 2022

Business

Bild: Elsewhere

Ein energieneutrales Gebäude in Andelst, ein eigenes Nähatelier in Polen und die Beschaffung überwiegend nachhaltiger Stoffe und Materialien in Europa. Elsewhere hält praktisch die gesamte Kette - vom Entwurf über die Produktion bis zur Lieferung - in eigener Hand. Die eigenwillige niederländische Marke für Damen ist nicht nur fortschrittlich in ihren Designs, sondern auch in Bezug auf Nachhaltigkeit.

Energieneutrales Gebäude

Das stattliche Elsewhere-Hauptgebäude in Andelst/Gelderland liegt wunderschön an der Waal. Das ehemalige Gehöft wurde in den letzten Jahren komplett renoviert und mit allem - energiesparenden - Komfort ausgestattet. Dank der 250 Sonnenkollektoren ist das Gebäude vollständig energieneutral. Die Designerin Anne Habers entwickelt hier mit ihrem Team - Schnittmuster-Zeichner und Näherinnen - überraschende Kollektionen. Auch der geschmackvolle Showroom und das Lager befinden sich in dem Gebäude. Alles ist damit unter einem Dach. Das sorgt für viel Freude an der Arbeit und Zeitgewinn und spart viele Kilometer an Fahrtwegen.

Bild: Elsewhere

Eigene Produktion in Polen

Für die Herstellung von Kleidung verfügt Elsewhere über ein eigenes Nähstudio in Polen. Das bietet laut Eigentümer Matthew Thoonen große Vorteile. „Zunächst sind die Kommunikationswege kurz, was sehr angenehm ist. Doch der größte Vorteil ist, dass wir keine großen Stückzahlen herstellen müssen. Wir produzieren, was wir brauchen. Artikel, die sehr gefragt sind, können wir eventuell nachproduzieren. Das geschieht regelmäßig. Diese Artikel werden innerhalb weniger Wochen geliefert. Unsere Kunden - Groß- und Einzelhändler - freuen sich natürlich darüber. Und wir auch.“

Bild: Elsewhere

Beschaffung in Europa

Elsewhere-Designerin Anne Habers schöpft viel Inspiration aus den Stoffen, die sie bei festen Lieferanten entdeckt. Matthew: „Wir kaufen die meisten Stoffe in Europa, vor allem in Italien und Polen, aber auch in der Türkei. Mit den meisten unserer Textillieferanten haben wir eine langjährige Beziehung. Das sind renommierte Unternehmen, denen Nachhaltigkeit und Qualität sehr wichtig sind.“

Bild: Elsewhere

Natürliche Materialien

Für ihre Entwürfe arbeitet Anne gerne mit natürlichen Materialien wie Leinen, Baumwolle und Viskose. Leinen wird beispielsweise weicher, je öfter man es verwendet und bleibt jahrelang schön. Es ist hypoallergen, sehr atmungsaktiv und umweltfreundlich. Auch Viskose ist eine natürliche Faser, die sowohl atmungsaktiv als auch biologisch abbaubar ist. Das Material fühlt sich angenehm an und fällt wunderschön. Dennoch meidet Anne Polyester-Gemische nicht. „Sie sind zwar synthetisch, können jedoch gut recycelt werden, wodurch sie dennoch nachhaltig sind. Das tolle an Polyester ist, dass es einfach zu waschen und zu pflegen ist. Viele Menschen finden das ideal.“

Möchten Sie mehr über Elsewhere erfahren? Wenden Sie sich dazu an Matthew Thoonen, E-Mail: sales@elsewherefashion.com

Promotion
Lesen Sie mehr über Elsewhere auf der Unternehmensseite