• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Fashion Cloud sichert sich Start-up Sportshop.cloud

Fashion Cloud sichert sich Start-up Sportshop.cloud

Von Ole Spötter

10. Aug. 2021

Business

Foto: Fashion Cloud

Fashion Cloud startet nun auch im Sport- und Outdoorbereich durch und sichert sich das Start-up Sportshop.cloud.

Die B2B-Plattform will durch den Zusammenschluss auch im Sporthandel als einheitliche Branchenlösung aktiv werden, teilte Fashion Cloud am Freitag mit. Damit setzt das in Hamburg und Amsterdam ansässige Unternehmen seine Expansion weiter fort. Erst Mitte Juli übernahm Fashion Cloud die Onlineplattform Stockbase.

„Wir begrüßen das erweiterte Markenangebot auf Fashion Cloud. So ergeben sich noch weitere Synergieeffekte auf der Plattform und eine erleichterte Zusammenarbeit für weitere Marken in unserem Sortiment”, sagt Thomas Reischmann, Geschäftsführer von Reischmann. Der Ravensburger Modehändler gehört neben L&T und Dodenhof zu den Fashion-Cloud-Kunden, die über ein Sport- und Outdoor-Segmenten verfügen.

Sportshop.cloud verfüge über einen “jahrelangen Erfahrungsschatz aus dem Bereich E-Commerce und besitzt Kontakte zu über 500 Marken”, so die Mitteilung. Der Gründer der Plattform Andreas Schmid wird zusammen mit dem Sales Manager Henrik Havel für den Sportswear-Bereich bei Fashion Cloud zuständig sein.

„Die Ereignisse der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig ein reibungsloser Datenaustausch zwischen Händlern und Marken ist”, sagte René Schnellen, Mitgründer von Fashion Cloud. „Nachdem wir im Bereich Fashion und Schuhe schon eine große Abdeckung erreicht haben, ist es nun an der Zeit, unsere Produkte dem Sportmarkt zugänglich zu machen.“