Fast Retailing: Uniqlo sorgt für deutliche Zuwächse im ersten Quartal 2014/15

Dem rapiden Wachstum seines Konzepts Uniqlo im Ausland verdankt der japanische Modehändler Fast Retailing einen Umsatzsprung im ersten Quartal. Das Ergebnis wuchs sogar um fast zwei Drittel.

Der Konzern erwirtschaftete im Auftaktquartal des laufenden Geschäftsjahres, das am 30. November endete, einen Umsatz in Höhe von 479,5 Milliarden Japanischen Yen (3,4 Milliarden Euro). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das eine Steigerung um 23,3 Prozent.

In Japan wuchs der Umsatz von Uniqlo um 11,6 Prozent auf 232,6 Milliarden Japanische Yen. Noch dynamischer entwickelte sich das Auslandsgeschäft der Marke. Dort stiegen die Erlöse um 47,3 Prozent auf 168,0 Milliarden Japanische Yen. Uniqlo hatte sein internationales Filialnetz im vergangenen Jahr stark vergrößert: Ende November verfügte das Konzept außerhalb Japans über 695 Läden, 183 mehr als ein Jahr zuvor. Das deutliche Umsatzwachstum verdankte Uniqlo vor allem guten Geschäften in China und Südkorea. In Europa und den USA wurden die Erwartungen im abgelaufenen Quartal hingegen verfehlt.

Die übrigen Marken des Konzerns, darunter Comptoir des Cotonniers, GU und J.Crew, erwirtschafteten zusammen einen Umsatz in Höhe von 78,1 Milliarden Japanischen Yen, 18,6 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Alle Segmente steigerten zudem ihren operativen Gewinn überdurchschnittlich (Uniqlo Japan +21,3 Prozent, Uniqlo International +57,2 Prozent, Global Brands +30,4 Prozent). Konzernweit wuchs das Betriebsergebnis damit um 39,9 Prozent auf 91,3 Milliarden Japanische Yen. Der Nettogewinn nach Minderheitenanteilen belief sich auf 68,8 Milliarden Japanische Yen. Er lag damit um 63,9 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Die Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr ließ die Konzernführung unverändert. Sie rechnet also weiterhin mit einer Umsatzsteigerung um 15,7 Prozent auf 1,6 Billionen Japanische Yen. Das Nettoergebnis nach Minderheitenanteilen soll um 34,1 Prozent auf 100,0 Milliarden Japanische Yen wachsen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN