FNG übernimmt schwedischen Onlinehändler Ellos Group

Der belgische Bekleidungskonzern FNG NV macht einen großen Schritt nach Nordeuropa. Das Unternehmen, zu dem Marken wie Claudia Sträter, Miss Etam oder Promiss gehören, hat sich mit den bisherigen Eigentümer auf die Übernahme eines Mehrheitsanteils am schwedischen Onlinehändler Ellos Group Holding AB geeinigt. Dafür wird FNG nach eigenen Angaben etwa 2,4 Milliarden Schwedische Kronen zahlen, umgerechnet also knapp 229 Millionen Euro. Der Finanzinvestor Nordic Capital, der bisher die Mehrheit an dem E-Commerce-Spezialisten hielt, wird demnach eine Minderheitsbeteiligung behalten.

Die Ellos-Gruppe, zu der Marken wie Ellos, Jotex, Stayhard und Homeroom gehören, zähle zu den „führenden Online-Händlern mit Mode und Einrichtungsgegenständen in der nordischen Region“, teilte FNG mit. Im vergangenen Jahr konnte sie ihren Umsatz um fünf Prozent auf umgerechnet 247 Millionen Euro steigern. Durch die Übernahme steigt der Gesamtumsatz von FNG damit um ein knappes Drittel. Zuletzt hatten der Konzern Jahreserlöse in Höhe von 512 Millionen Euro erzielt.

FNG erhofft sich von dem Millionendeal einige strategische Vorteile: Er erweitere das Sortiment um „attraktive Einrichtungsprodukte“ und verschaffe FNG Zutritt zum nordischen Markt und weitere E-Commerce-Kapazitäten. Darüber hinaus erwarten die Belgier Synergieeffekte, die zu Umsatzzuwächsen und Effizienzsteigerungen führen sollen. Geprüft werde zudem, ob die Finanzdienstleistungen, die Ellos in den nordischen Ländern anbietet, künftig auch von den Bestandskunden von FNG in den Benelux-Ländern genutzt werden können.

Foto: Ellos Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN