(werbung)
(werbung)
Guess? (er)löst Marciano von Guess

Das US-Modeunternehmen Guess? Inc. will seine Sub-Marke Marciano Guess eigenständiger positionieren und – losgelöst von der Hauptmarke – „in der Spitzengruppe der Modeindustrie“ zu etablieren. Um „neue Marktchancen zu erschließen“ und „das Markenpotential weiter auszubauen“, ändert das Unternehmen den Markennamen in Marciano Los Angeles.

Die neue Ausrichtung wende sich bewusst an anspruchsvolle, modebewusste Kunden in einer wachsenden Zahl von Weltregionen, so das Unternehmen. Der neue Markenname Marciano Los Angeles nehme daher ausdrücklich Bezug auf die Ursprünge der Marke in der kalifornischen Metropole. Los Angeles feiere derzeit schließlich „eine Renaissance als Hauptstadt für Mode, Kunst und Kultur.“

„Wir möchten die Marciano-Kollektion mit einem erstklassigen und anspruchsvollen Angebot neu ausrichten. Unser Ziel ist es, die Marke zu einem führenden Modelabel zu machen. Ein frischer, moderner Stil soll unsere Kollektionen beleben und Outfits für jede Gelegenheit des Tages und der Nacht bieten.“, so Victor Herrero, CEO der Konzernmutter Guess? Inc..

Ab der Herbst/Winter 2017 Kollektion soll aus dieser Entwicklung eine „modische und trendorientierte Kollektion mit ausgewogenerer Preisstruktur“ hervorgehen. Eine Kollektionslinie soll dabei mit Basispreisen als Einstiegspunkt dienen, während eine hochwertigere Premium-Linie sich an anspruchsvolle Kunden richten soll, die das Label „schon immer zu schätzen“ wussten.

Der Vertrieb werde über den Einzel- und Großhandel, Kaufhäuser, sowie Online-Plattformen in den verschiedenen Weltregionen erfolgen, so Guess-Chef Herrero weiter. In Europa wolle man sich zunächst mit Key-Account-Partnern zusammentun und über hochwertige Shop-in-Shops sowie Internet-Angebote, die für das Markenwachstum wichtig sind, den Markt bespielen. Zusätzlich zu Nordamerika und Europa, wo bereits eine starke Markenpräsenz mit Ausbaupotenzial bestehe, sehe die Markenstrategie auch vor, in bisher wenig erschlossene Märkte wie Russland, Türkei und Asien vorzudringen.

Foto: Guess Los Angeles