Hennes & Mauritz wächst auch im Oktober zweistellig

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz AB (H&M) hat seinen Umsatz auch im Oktober deutlich verbessern können. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte stiegen die Bruttoerlöse einschließlich Mehrwertsteuer währungsbereinigt um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Damit konnte H&M in fast jedem Monat des laufenden Geschäftsjahres in den jeweiligen Lokalwährungen zweistellig zulegen – nur im August lag die Wachstumsrate bei lediglich einem Prozent, was der Konzern seinerzeit mit „ungewöhnlich warmen Temperaturen“ begründete. Im September hatte die Steigerungsrate dann bereits wieder bei elf Prozent gelegen.

Zum Wachstum trugen zahlreiche Neueröffnungen in den vergangenen zwölf Monaten bei. Ende Oktober verfügte der Konzern, zu dem die Konzepte H&M, H&M Home, Cos, & Other Stories, Cheap Monday, Monki und Weekday gehören, über 3.807 Filialen, ein Jahr zuvor waren es 3.437 gewesen. Die Umsatzzahlen für das vierte Quartal, das Ende November abgeschlossen wird, wollen die Schweden am 15. Dezember veröffentlichen, die vollständigen Resultate für das gesamte Geschäftsjahr 2014/15 am 28. Januar 2016.

Foto: Hennes & Mauritz
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN