Indien ist starker Markt für Fossil

Die US-amerikanische Modemarke Fossil hat Indien nicht nur als ausgezeichneten Absatzmarkt für ihre Smartwatch-Kollektion identifiziert, sondern will auch ihre Produktionsstätte in Chandigarh im Norden des Landes ausbauen sowie die Kenntnisse von Herstellern und Händlern auf Weltklasseniveau bringen.

Die neue Smartwatch von Fossil kann mit einem Smartphone verbunden und so als persönlichen Assistenten mit Diktierfunktion, Internet, E-Mail und WhatsApp genutzt werden. Zudem fungiert die Uhr, die sowohl mit Apple als auch Android Smartphones kompatibel ist, als Fitness-Tracker.

Smartwatches sind bereits seit einigen Jahren auf dem Markt und erfreuen sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit, besonders dank neuerer Modelle, die elegant und unauffällig sind; eine weite Entwicklung von den ersten Modellen hinweg, die an am Handgelenk getragene Taschenrechner erinnerten.

Fossils Konkurrent vor Ort, die indischen Uhrenmarke Titan, brachte erst vor einem Jahr ihre erste Smartwatch heraus, von der es bereits eine aktualisierte Version gibt. Fossil stellt Uhren für rund ein Dutzend Luxusmarken her, darunter Fossil, DKNY, Skagen, Emporio Armani, Diesel und Michael Kors.

Foto: Fossil Q Smartwatch via Fossil Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN