Die Modewochen in den Metropolen der Welt bedeuten für die austragenden Orte meist sehr viel mehr als nur eine Veranstaltung unter vielen im Jahreskalender. Eine Fashion Week macht sexy, verleiht der jeweiligen Stadt so etwas wie globale Relevanz und stellt sie in den Kontext moderner Kreativität. Um im globalen Spiel der Eitelkeiten eine relevante Rolle zuspielen, investieren viele Städte Millionensummen – als Förderbeiträge, durch Genehmigungen, die Bereitstellung von Infrastruktur oder in Form kostenloser Nutzung staatlicher Gebäude.

Einzelne Kritiker, die diese Kosten gerade in notorisch klammen Standorten wie Berlin seit Jahren monieren, werden meist mit dem Argument mundtot gemacht, dass eine Modewoche der jeweiligen Stadt Einnahmen in Millionenhöhe beschere und so neben einem Image-Boost auch harte Devisen einbringe. Doch was bringt die Fashion Week einer Stadt wie Berlin tatsächlich ein? Fashion United hat in den Modewochen-Standorten recherchiert und alle relevanten Zahlen zusammengetragen. Entscheidend dabei: Wieviel Geld bringt der Fashion Week Tourist im Durchschnitt tatsächlich pro Aufenthalt?

Möchten Sie den ganzen Artikel lesen? Dann klicken Sie hier.


 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN