Japan: Talfahrt im Außenhandel schwächt sich weiter ab

Der japanische Außenhandel zeigt weiter Anzeichen einer sachten Erholung. Die Exporte der weltweit drittgrößten Volkswirtschaft schrumpften im September zwar erneut. Der Rückgang verlangsamt sich aber zunehmend. Nach Regierungsdaten vom Montag nahmen die Ausfuhren des Landes gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,9 Prozent ab. Das ist der schwächste Rückgang seit etwas mehr als einem halben Jahr. Analysten hatten im Mittel jedoch einen geringeren Rückgang erwartet.

Für Unterstützung sorgten den Daten zufolge einerseits die Ausfuhren nach China, die so deutlich stiegen wie seit gut zweieinhalb Jahren nicht mehr. Auch die Exporte in die USA stiegen, und zwar erstmals seit gut einem Jahr. Die Einfuhren nach Japan sanken dagegen erneut deutlich. Allerdings bremst sich auch hier die Talfahrt ab. Gegenüber September 2019 fielen sie um 17,2 Prozent und damit weniger deutlich als im Vormonat. (dpa)

Foto: Fabian Voswinkel / pixelio.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN