Der börsennotierte Männermode-Konzern Ahlers (Baldessarini, Pierre Cardin, Otto Kern, Gin Tonic) rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem deutlichen Umsatz-Minus. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Als Grund nennt Ahlers Umstrukturierungskosten und einen Einbruch im Russland-Geschäft um 50 Prozent. Die Herforder beenden Ende des Jahres den Vertrieb der Marke Gin Tonic und müssen Personal abbauen. Für das laufende Geschäftsjahr 2014/2015 rechnet Ahlers deshalb mit einem Umsatzrückgang von um mindestens 5 Prozent (Vorjahr 257 Millionen Euro). Beim Ergebnis war der Vorstand bislang von stabilen bis leicht rückläufigen Zahlen ausgegangen. Jetzt plant das Management laut Mitteilung wegen der höheren Kosten mit einem deutlichen Rückgang. 2013/2014 standen bei Ahlers unterm Strich 6 Millionen Euro Gewinn. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN