Mango Committed: 79 Prozent aller Kleidungsstücke weisen nachhaltige Eigenschaften auf, bis 2022 sollen es 100 Prozent sein

Als Mango Committed-Kollektion bezeichnet das spanische Bekleidungsunternehmen Mango alle Kleidungsstücke mit nachhaltigen Eigenschaften seiner verschiedenen Mango-Linien. Diese hat sich inzwischen zu einer Dauerkollektion entwickelt und in dieser Saison sind bereits 79 Prozent der Kleidungsstücke Teil der Committed-Kollektion. Schon bis zum nächsten Jahr will das Unternehmen diesen Anteil auf 100 Prozent steigern.

Was die Verwendung nachhaltiger Fasern angeht, hat sich Mango das Ziel gesetzt, bis 2025 100 Prozent nachhaltige Baumwolle und 50 Prozent recyceltes Polyester in seinen Kollektionen einzusetzen. Bis 2030 plant Mango, 100 Prozent cellulosische Fasern kontrollierter und rückverfolgbarer Herkunft (wie unter anderem Lyocell, Viskose und Modal) bei der Produktion zu verwenden.

„Wir sind bestrebt, auch in Zukunft darauf hinzuarbeiten, ein zunehmend nachhaltiges Unternehmen zu sein. Deshalb engagieren wir uns mit Nachdruck für sehr ehrgeizige Projekte, die es uns ermöglichen, unsere Auswirkungen zu minimieren und die anspruchsvollen Nachhaltigkeitsziele, die wir uns gesetzt haben, zu erreichen“, erklärt Mango-CEO Toni Ruiz in einer Pressemitteilung.

Mango Committed: 79 Prozent aller Kleidungsstücke weisen nachhaltige Eigenschaften auf, bis 2022 sollen es 100 Prozent sein

Als Teil der Verpflichtung, die nach der Unterzeichnung des Fashion Pacts im Jahr 2019 in Bezug auf den Pfeiler Biodiversität eingegangen wurde, wird Mango ab April nächsten Jahres eine Zusammenarbeit mit der 1993 gegründeten und von Biologe, Taucher und Fotograf Manu San Félix geleiteten Vereinigung „Asociación Vellmarí“ beginnen, die sich für den Schutz des Mittelmeers einsetzt.

Mango setzt zudem sein Projekt fort, Plastiktüten in seiner Lieferkette durch Papiertragetaschen zu ersetzen. Ziel des Unternehmens ist es, in Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten schrittweise alle Plastiktüten zu ersetzen, die zur Produktausgabe entlang der Produktionskette verwendet werden - nach Abschluss des Projekts etwa rund 160 Millionen Plastiktüten im Jahr.

Mango Committed: 79 Prozent aller Kleidungsstücke weisen nachhaltige Eigenschaften auf, bis 2022 sollen es 100 Prozent sein

Die Verbesserung der Energieeffizienz bei der Gestaltung neuer Geschäfte ist ein weiteres Projekt, mit dem sich Mango beschäftigt. Zu diesem Zweck verfügt das neue Ladenkonzept über ein ökoeffizienteres Beleuchtungs- und Klimatisierungssystem und ein Design, bei dem unter anderem nachhaltige Materialien wie etwa Naturfarben und wiederverwertbare Materialien verwendet werden.

Im letzten Jahr konnte Mango durch sein Recyclingprojekt in Unterstützung von Moda re- 42 Tonnen Kleidungsstücke sammeln, die zur Wiederverwendung, zum Recycling und zur Energierückgewinnung dienen. Die derzeitigen 610 Recycling-Punkte in seinen Mango-Filialen in elf Ländern sollen in diesem Jahr auf Österreich, Italien, Polen, die Türkei, die Schweiz und Russland und mehr als 200 neue Recycling-Punkte ausgeweitet werden.

Mango Committed: 79 Prozent aller Kleidungsstücke weisen nachhaltige Eigenschaften auf, bis 2022 sollen es 100 Prozent sein

Die neue Mango Committed-Kampagne zeigt die Models Felice Noordhoff und Hamid Onifade, die von Fotograf Ronan Gallagher abgelichtet und von Manson in Betlem, Mallorca, auf Video festgehalten wurden. Die Kollektion mit entspannten Silhouetten zeichnet sich durch natürliche Stoffe wie Leinen und Baumwolle in Terrakotta- und Naturweiß-Tönen aus.

Fotos: Mango

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN