Maus Frères bestätigt Kaufabsicht von The Kooples

Das Schweizer Einzelhandelsunternehmen Maus Frères hat in einer offiziellen Stellungnahme bestätigt, an einer Übernahme des französischen Modehändlers The Kooples interessiert zu sein. Wie gestern berichtet befindet sich das im Privatbesitz befindliche Unternehmen derzeit in exklusiven Verhandlungen mit den Aktionären von The Kooples, um die Details des Kaufes zu diskutieren.

„In den letzten Jahren haben wir uns darauf konzentriert, unsere bestehenden Marken zu stärken und deutlich auszubauen. Mit seiner modischen ‘Urban/Rock’-Positionierung innerhalb des erschwinglichen Luxusuniversums wäre The Kooples eine perfekte Ergänzung zu unserem Markenportfolio. Wir sind von dieser Positionierung fasziniert, die es der Marke ermöglicht hat, gleich starke Angebote für Frauen und Männer zu entwickeln und damit ein einzigartiges Potenzial darzustellen“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende Didier Maus in einer Erklärung.

The Kooples soll Maus Frères’ internationales Markenangebot ergänzen

The Kooples würde das internationale Markenangebot von Maus Frères ergänzen, das von Thierry Guibert geleitet wird, und zu dem Marken wie Lacoste, Gant, Aigle und Tecnifibre gehören. Die Transaktion soll noch in der ersten Jahreshälfte vollzogen werden, um damit Maus Frères’ „Position als ein Hauptakteur im Premium-Markensegment zu stärken“, so das Unternehmen.

„The Kooples genießt einen guten Ruf und hat ein qualitativ hochwertiges Vertriebsnetz. Wir haben Großes für die Marke vor und wollen ihr dabei helfen, sich international weiter zu entwickeln und gleichzeitig ihren Wurzeln und ihrer Identität treu zu bleiben“, ergänzte Guibert, CEO Maus Frères International.

The Kooples wurde 2008 von den drei Brüdern Alexandre, Laurent und Raphaël Elicha in Paris gegründet und konnte seitdem seine Präsenz auf 32 Länder hauptsächlich in Europa und den USA ausdehnen. Das Unternehmen hat sein eigenes Vertriebsnetzwerk von 334 Verkaufsstellen und verzeichnete 2018 einen Umsatz von 227 Millionen Euro.

Foto: The Kooples
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN