MCM vergibt Duftlizenz an Inter Parfums

Das Münchener Modelabel MCM lässt seine Düfte in Zukunft vom Kosmetikkonzern Inter Parfums Inc. produzieren und vermarkten. Beide Unternehmen hätten eine exklusive globale Lizenzpartnerschaft mit einer Laufzeit von zehn Jahren geschlossen, verkündete Inter Parfums am Dienstag. Die Vereinbarung enthalte zudem eine Option, mit der die Zusammenarbeit um weitere vier Jahre bis zum 31. Dezember 2034 verlängert werden könne, heißt es in einer Mitteilung. Die ersten Parfüme, die im Rahmen der Partnerschaft entwickelt werden, sollen demnach im ersten Quartal 2021 auf den Markt kommen.

„Unser Ziel ist es, außergewöhnliche Düfte für Frauen und Männer zu entwickeln, die den kreativen Geist von MCM einfangen“, erklärte Jean Madar, der Chairman und CEO von Inter Parfums Inc. „Wir gehen davon aus, dass unsere Distributionsstrategie die MCM-Boutiquen sowie Luxuswarenhäuser und angesehene Kosmetikhändler umfassen wird. Der geografische Fokus wird dabei auf Asien, Amerika und Europa liegen.“

Der Dufthersteller Interparfums wurde 1982 in Frankreich gegründet. Die Muttergesellschaft Inter Parfums Inc. ist in New York ansässig. Der Kosmetikkonzern hält unter anderem die Duftlizenzen namhafter Mode- und Luxusmarken wie Abercrombie & Fitch, Agent Provocateur, Boucheron, Coach, Dunhill, Guess, Hollister, Jimmy Choo, Karl Lagerfeld, Kate Spade und Paul Smith. Außerdem verfügt er über ein eigenes Vertriebsnetz.

Foto: MCM

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN