(werbung)
(werbung)
Niederländisches Label Suitsupply sammelt 300 Millionen Euro ein

Das niederländische Herrenmodelabel Suitsupply hat 300 Millionen Euro an Kapital zur weiteren Expansion und Schuldenrefinanzierung erhalten.

Das Unternehemen mit Sitz in Amsterdam, wird die Mittel nutzen um seine Schulden zu refinanzieren sowie international zu expandieren und seine Läden in den Niederlanden zu erneuern, wie es diese Woche mitteilte. Mitte November hatte die Marke ihr fünftes deutsches Geschäft in der Berliner Münzstraße eröffnet.

Die Private-Equity-Gesellschaft NPM Capital und ein Bankenkonsortium aus ABN Amro, BNP Paribas, ING and Rabobank stellten die Finanzierung bereit.

Suitsupply wurde 1999 von dem jetzigen Geschäftsführer Fokke de Jong als reiner Online-Shop gegründet. Mittlerweile betreibt die Firma 91 Läden in über 73 Städten weltweit.

Foto: Suitsupply