Nord Holding übernimmt Damenmodemarke Olsen

Die in Hamburg ansässige DOB-Marke Olsen hat einen neuen Eigentümer. Die ebenfalls in der Hansestadt beheimatete Nord Holding übernahm kurz vor Weihnachten sämtliche Geschäftsaktivitäten des Modeunternehmens im Rahmen eines Carve-Out-Verfahrens. Vorbesitzer war die in der Schweiz ansässige Veldhoven Group.

Die Marke Olsen wurde 1995 gegründet. Der Strickspezialist entwickelte sich schnell zu einem international agierenden Unternehmen. Nach Angaben des neuen Eigentümers wird für das Geschäftsjahr 2016 ein Umsatz in Höhe von etwa siebzig Millionen Euro erwartet. Das würde eine Verbesserung um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten. Den Großteil seiner Erlöse erwirtschaftet Olsen mittlerweile in Kanada (35 Prozent) und Deutschland (33 Prozent). Weitere wichtige Märkte sind Polen und Großbritannien.

CEO Michael Simon kehrt zu Olsen zurück

„Mit der Fokussierung auf die Zielkundin im Modern Classic Segment hat sich Olsen auf eine attraktive und tendenziell markentreue Zielgruppe spezialisiert, die über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügt und deren Anteil an der Gesamtbevölkerung in den relevanten Zielmärkten zukünftig weiter steigen wird“, begründete Matthias Kues, der Sprecher der Geschäftsführung der Nord Holding, die Investition. „Diese Positionierung bietet für Olsen überdurchschnittliches Wachstumspotenzial im Vergleich zu anderen Segmenten der Modebranche.“ Für die Beteiligungsgesellschaft ist es das zweite Engagement im Bekleidungssegment: 2015 hatte sie bereits den Hosenspezialisten Hiltl übernommen.

Im Zuge des Eigentümerwechsels kehrte Michael Simon als CEO an die Spitze von Olsen zurück. Er hatte das Unternehmen bereits von 2013 bis 2015 geführt und in dieser Zeit „erfolgreich neu ausgerichtet“, erklärte die Nord Holding. „Wir freuen uns, mit Herrn Simon den Architekten der erfolgreichen Ausrichtung von Olsen und mit der Nord Holding einen starken Partner für die Zukunft gewonnen zu haben“, sagte Michael Greiner, der bei Olsen für die Region DACH zuständig ist. Mit der Rückkehr des erfolgreichen Geschäftsführers „gewährleisten wir unseren Kundinnen ein verlässliches Markenversprechen und unseren Geschäftspartnern Kontinuität in der weiteren Entwicklung“, so Greiner weiter.

Foto: Olsen
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN