• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Pitti Uomo: Präsentation von Ann Demeulemeester auf Juni verschoben

Pitti Uomo: Präsentation von Ann Demeulemeester auf Juni verschoben

Von Nora Veerman

6. Jan. 2022

Business

Bild: Ann Demeulemeester via Maria Stella Diana

Ann Demeulemeester sollte in dieser Saison der Ehrengast der italienischen Männermode-Messe Pitti Uomo sein, aber die Show, die für den 12. Januar geplant war, wurde auf Juni verschoben. Das bestätigte eine Sprecherin von Michèle Montagne, der PR-Agentur der Marke, per E-Mail an FashionUnited.

Als Grund nennt die Sprecherin "die sich verschlechternde Gesundheitssituation" und "die Tatsache, dass das Präsentationskonzept nicht mehr geeignet war, die Sicherheit aller zu gewährleisten". Im ehemaligen Bahnhof Stazione Leopolda war eine Sonderschau zum Relaunch der Marke geplant, gefolgt von einem DJ-Set.

Lapo Cianchi, Direktor für Kommunikation, Sonderveranstaltungen und internationale Beziehungen bei Pitti, sagte in einer Presseerklärung: „Wir wollten ein Projekt, das Mode, Musik, Unterhaltung und Geselligkeit zelebriert, bei dem die Menschen und ihre Interaktionen ein wesentlicher Bestandteil der Show sind. In den letzten Wochen haben wir versucht, das Projekt an die veränderte Situation anzupassen, aber das Projekt wurde immer mehr aufgeweicht".

Die Präsentation würde nicht mehr Demeulemeester "lange und prestigeträchtige Karriere" würdigen, sagte Cianchi.

Designer sagen Schauen im Januar wegen Corona-Welle ab

Auch andere Marken haben in den letzten Tagen aufgrund der steigenden Infektionsraten ihre Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Giorgio Armani beispielsweise sagte seine geplanten Schauen in Mailand und Paris ab, die zwischen dem 14. und 18. Januar stattfinden sollten.

Das Projekt Valentino Vintage, das vom 13. bis 20. Januar in Mailand präsentiert werden sollte, wurde auf April verschoben. Der British Fashion Council gab bekannt, dass die kommenden Herrenmodenschauen von Januar auf Februar verschoben werden, wenn auch die Damenmodenschauen stattfindet. Auch der italienische Strickwarenspezialist Brunello Cucinelli verzichtet auf einen Auftritt bei der Pitti Uomo.

Die Pitti Uomo wird bis auf weiteres fortgesetzt. Die Messe ergreift jedoch Sicherheitsmaßnahmen: Die Gastronomie ist nur für Besucher:innen zugänglich, die gegen Covid-19 geimpft oder davon genesen sind, in einigen Bereichen ist die Zahl der Besucher begrenzt, es besteht Mundschutzpflicht, und auf der Messe sind Schnellteststellen eingerichtet worden.

Die Pitti Uomo findet vom 11. bis 13. Januar statt. Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

Ann Demeulemeester
CORONAVIRUS
PITTI UOMO