(werbung)
(werbung)
Plant H&M eine neue Online-Plattform?

Der schwedische Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M) scheint seinen nächsten Coup zu planen - diesmal geht es um eine Multimarken-Online-Plattform, über die das Unternehmen bereits ab April Mode zu günstigen Preisen anbieten könnte. Dies berichtete die schwedische Medien- und Tech-Website Breakit.

Das Projekt mit dem Codenamen „P12“ soll bereits über 60 Marken für sich gewonnen haben und ist bereit, 50 Millionen Euro zu investieren. H&M hatte bereits im November 2016 eine neue Marke unter dem Codenamen „P11“ angekündigt, stattdessen aber Arket ins Leben gerufen. Jetzt steht die neue Lifestyle-Marke /Nyden vor der Tür.

Das Unternehmen selbst lehnte es bislang jedoch ab, einen Kommentar abzugeben, was die Spekulationen weiter anheizt. „Was wir zu diesem Zeitpunkt sagen können, ist, dass wir immer an vielen interessanten Ideen arbeiten, aber das wir zu Gerüchten keinen Kommentar abgeben können“, sagte Kommunikationschefin Kristina Stenvinkel auf Anfrage von FashionUnited. „Wenn wir etwas Konkretes zu sagen haben, werden wir dies tun.“

Die potentielle neue Online-Plattform würde die digitale Verwandlung des Fast Fashion-Riesen vorantreiben, der nach enttäuschenden Quartalsergebnissen mehr Geschäftsschließungen und weniger -eröffnungen im Jahr 2018 plant. Zudem setzt das Unternehmen auf einen Flagshipstore auf Tmall, der Online-Plattform des chinesischen Internetriesen Alibaba, um diesen Markt weiter zu erschließen.

Foto: H&M Group