• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Sequoia Capital steigt bei Ssense ein

Business

Sequoia Capital steigt bei Ssense ein

Von Jan Schroder

9. Juni 2021

Der kanadische Online-Modehändler Ssense hat sich frisches Geld besorgt. Im Rahmen der ersten externen Finanzierungsrunde des 2003 gegründeten Unternehmens habe der US-amerikanische Finanzinvestor Sequoia Capital eine Minderheitsbeteiligung erworben, teilte der E-Commerce-Spezialist am Dienstag mit. Über die Höhe der Investition und den Umfang der Beteiligung machte er keine Angaben. Nach dem Einstieg des Investors werde der Unternehmenswert nun auf über fünf Milliarden Kanadische Dollar (3,4 Milliarden Euro) taxiert, heißt es in einer Mitteilung.

Mit den zusätzlichen Mitteln will Ssense nun nach eigenen Angaben seine „globale Wachstumsstrategie weiter beschleunigen“. CEO Rami Atallah, einer der Mitgründer des Unternehmens, nannte Sequoia einen „gleichgesinnten Partner“, mit dem der Onlinehändler nun „die nächsten Wachstumsschritte“ gehen werde. „Ich bin zuversichtlich, dass wir unsere strategischen, operativen und technologischen Grundlagen stärken werden, um unsere kühnen Ziele zu erreichen“, erklärte er in einer Mitteilung. Zusammen mit dem neuen Investor will das Unternehmen nun die Expansion in internationalen Märkten und namentlich in China vorantreiben.

Die Brüder Rami, Firas und Bassel Atallah, die das Unternehmen bis heute führen, gründeten Ssense vor 18 Jahren in Montreal. Nach eigenen Angaben konnte der Onlinehändler seither seine Umsätze und Ergebnisse in jedem Jahr um zweistellige Prozentsätze steigern. Ssense setzt dabei vor allem auf eine vergleichsweise junge Zielgruppe. Etwa achtzig Prozent der Seitenbesucher seien zwischen 18 und vierzig Jahre alt, erklärte das Unternehmen.

Foto: Ssense (v.l.n.r. Bassel Atallah, Firas Atallah, Rami Atallah)