Signa verkauft kika Osteuropa an XXXLutz

Das österreichische Immobilien- und Handelsunternehmen Signa Holding GmbH hat das Osteuropageschäft der Möbelkette kika an den österreichischen Online-Möbelhändler XXXLutz verkauft. Dieses operierte unabhängig vom österreichischen Stammgeschäft, in das der Verkaufserlös reinvestiert werden soll. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom Freitag bekannt.

Der Verkauf umfasst sowohl das operative Handelsgeschäft mit 1.500 Mitarbeitern als auch 22 Immobilien an Standorten in Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Rumänien. Bereits vor einem Monat, am 26. April 2019, wurden die Verträge zum Verkauf durch XXXLutz unterzeichnet. Der Erlös aus dem Verkauf wird in das nationale Kerngeschäft reinvestiert, so das Unternehmen, um den Modernisierungskurs von kika/Leiner in Österreich voranzutreiben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme unterliegt der kartellrechtlichen Freigabe.

„Uns war von Beginn an wichtig, dass die Zukunft von kika/Leiner in Österreich langfristig gesichert ist und wir als österreichisches Traditionsunternehmen wieder eine nachhaltige Perspektive haben. Signa hat einen dreistelligen Millionenbetrag in das österreichische Stammgeschäft investiert, der Modernisierungskurs ist auf einem sehr guten Weg. Jetzt haben wir den nächsten Schritt gesetzt, um uns noch mehr auf unseren Heimatmarkt zu konzentrieren“, kommentierte Signa- Geschäftsführer Christoph Stadlhuber in der Mitteilung.

„Dem kika/Leiner-Team ist es in den letzten Monaten hervorragend gelungen, das Unternehmen neu aufzustellen. Wir gewinnen das Vertrauen unserer Kunden zurück, das zeigt sich auch in wieder steigenden Umsätzen,“ fügte Wolfram Keil hinzu, Aufsichtsratsvorsitzender von kika/Leiner.

Signa hatte kika/Leiner im Juni letzten Jahres für 490 Millionen Euro gekauft. Die Übernahme umfasste sowohl das operative Handelsgeschäft mit 6.500 Mitarbeitern als auch rund 100 Immobilien in Österreich und Zentral- und Osteuropa. Die vom Unternehmer René Benko 1999 gegründete Signa Gruppe ist eine privat geführte Industrie- und Beteiligungsholding, unter anderem in den Bereichen Real Estate und Retail. Die Signa Retail Gruppe vereint unter ihrem Dach die fünf unabhängigen Handelsplattformen Signa Premium, Signa Department Store Group, Signa Home & Lifestyle, Signa Food & Restaurants und Signa Sports United.

Foto: kika.at

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN