Sinn übernimmt Filialen von Mensing

Das Filialgeschäft des insolventen Modehändlers Mensing aus Bottrop wird an Sinn verkauft. Das Hagener Unternehmen übernimmt die sieben Filialen von Mensing zum 1. Januar 2021. Mit der Übernahme setzt die Sinn GmbH seine Store-Expansion nach der Insolvenz fort.

Laut dem Insolvenzverwalter von Mensing hat Sinn auch versprochen die gesamten Arbeitsplätze in den Filialen von Mensing in Bottrop, Dorsten, Kleve, Lingen, Rheine, Wesel und Detmold zu erhalten.

„Aufgrund des Zeitdrucks, des ohnehin schwierigen Umfelds im Bereich des Textileinzelhandels und des erneuten Lockdowns erwies sich sie Investorensuche als äußerst anspruchsvoll”, sagte Rechtsanwalt Christoph Schulte-Kaubrügger von der Kanzlei White & Case. „Mit der Sinn GmbH konnte ein Investor gefunden werden, der sämtliche Arbeitsplätze in den Filialen von Mensing erhält. Das ist sehr erfreulich.”

Mensing befand sich seit Februar in der Insolvenz in Eigenverwaltung, im November musste der Modehändler dann das reguläre Insolvenzverfahren beantragen.

Bild: Sinn Leffers

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN