Skechers auch im dritten Quartal mit neuem Umsatzrekord

Der US-amerikanische Schuhanbieter Skechers hat seinen Höhenflug im dritten Quartal 2017 fortgesetzt. Das Unternehmen konnte erneut einen Rekordumsatz verbuchen und auch den Gewinn kräftig steigern.

In den Monaten Juli bis September kam Skechers auf einen Umsatz in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar (931,8 Millionen Euro). Noch nie hatte das Unternehmen in einem Vierteljahr höhere Erlöse erzielt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um 16,2 Prozent. Besonders dynamisch entwickelte sich das Großhandelsgeschäft im Ausland (+25,7 Prozent). Die Wholesale-Umsätze in der Heimat wuchsen um 1,4 Prozent, im eigenen Einzelhandel legten die weltweiten Erlöse um 18,6 Prozent zu.

Die operative Marge fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal, weil das Unternehmen höhere Ausgaben für die globale Expansion und Werbemaßnahmen verbuchte. So hatte Skechers im Laufe des vergangenen Jahres 67 neue Läden im In- und Ausland eröffnet. Der Betriebsgewinn stieg daher nicht ganz so deutlich wie der Umsatz: Er wuchs um 12,7 Prozent auf 116,5 Millionen US-Dollar. Der auf die Anteilseigner entfallende Quartalsüberschuss sprang dank geringerer Steuerbelastungen um 41,8 Prozent auf 92,3 Millionen US-Dollar (78,6 Millionen Euro).

In den ersten neun Monaten des Jahres belief sich der Umsatz damit auf 3,2 Milliarden US-Dollar. damit übertraf er das entsprechende Vorjahresniveau um 14,1 Prozent. Der Nettogewinn nach Minderheitenanteilen wuchs um 3,8 Prozent auf 245,8 Millionen US-Dollar.

Skechers, 3. Quartal 2017
Umsatz 1,1 Milliarden $
Nettogewinn 92,3 Millionen $

Foto: Skechers Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN