• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Sosandar wächst auch in der Krise kräftig

Sosandar wächst auch in der Krise kräftig

Business

Von Jan Schroder

9. Juni 2020

Der britische Online-Modehändler Sosandar Plc bleibt auch in Zeiten der Corona-Krise auf Wachstumskurs. In den Monaten April und Mai konnte das Unternehmen seinen Umsatz um insgesamt 62 Prozent steigern. Zudem wurde der Verlust gegenüber dem Vorjahreszeitraum durch eine deutliche Reduzierung der Marketingausgaben um etwa 55 Prozent verringert. Das geht aus einem Zwischenbericht hervor, den der E-Commerce-Spezialist am Dienstag vorlegte.

Gleichzeitig erklärte Sosandar, dass der Umsatz im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019/20 den vorliegenden Zahlen zufolge mindestens neun Millionen Britische Pfund (10 Millionen Euro) erreichte. Damit wurde er im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Im Laufe des Jahres konnte der Online-Händler nach eigenen Angaben durch TV-Werbekampagnen, die im zweiten und dritten Quartal geschaltet wurden, zahlreiche neue Kundinnen gewinnen (+67 Prozent).

Aufgrund gestiegener Rabatte rechnet das Unternehmen allerdings damit, dass der Jahresverlust etwas höher als zuletzt erwartet ausfallen wird. Im März hatte Sosandar noch einen Nettofehlbetrag von 6,5 bis 6,8 Millionen Britischen Pfund prognostiziert.

Einen weiteren Wachstumsschub erhofft sich die Marke für den Herbst, wenn ihre Produkte im Rahmen neuer Partnerschaften auch auf den Online-Plattformen der Einzelhändler Next und John Lewis angeboten werden.

Foto: Sosandar Facebook-Page