• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • StockX: Resale von Sammlerstücken boomt, EU als Trendsetter

StockX: Resale von Sammlerstücken boomt, EU als Trendsetter

Von Regina Henkel

15. Okt. 2021

Business

StockX - Jordan 1 Mid in der Farbe Pink für Frauen

Die US-Resale-Plattform für ausgefallene Sneaker, StockX, hat Zahlen und Fakten zu den aktuellen Trends im Bereich Sneaker und Streetwear zusammengestellt um damit einen Ausblick auf die möglichen Bestseller der bevorstehenden Peak Season im E-Commerce zu ermöglichen.

So habe sich die Anzahl der Käufer außerhalb der USA seit dem letzten Jahr verdoppelt. Auch Europa machte einen großen Sprung nach vorne, ganz besonders groß sei das Interesse am Sneaker Jordan 1 Mid gewesen. Damit hat der europäische Markt eine Entwicklung angeführt, die sich inzwischen auch in anderen Märkten zeigt: Das Handelswachstum an Jordan 1 Mids außerhalb der EU ist in den letzten zwölf Monaten um fast 100 Prozent gestiegen. Ein weiterer neuer Trend sei der Vormarsch des Frauensegments. So steigen inzwischen die Verkaufspreise von Damen Seakern schneller als die der Männer Schuhe. Bezogen auf den Jordan 1 Mid stehen die Frauen vor allem auf die Farbe Pink.

Neue aufstrebende Marken gibt es auch außerhalb des Sneaker Segments. So wuchs die Nachfrage nach October’s Very Own (OVO) in Kanada um 110 Prozent, nach Nike SB Kleidung in den USA um 850 Prozent, nach den Taschen von Telfar in Großbritannien um 90 Prozent, nach Sammlerstücken von Kaws in Deutschland um 90 Prozent und nach Sneakern von Alexander McQueen in Italien um 120 Prozent. Nicht nur Sneaker- und Streetwear Marken werden bei StockX gehandelt, sondern auch Streetwear aus allen Kategorien und Sammlerstücke von Marken wie Jordan Brand, Adidas, Nike, Supreme, Bape, Off-White, Louis Vuitton, Gucci, Rolex und Sammlerstücke von Künstlern wie Kaws und Takashi Murakami.

StockX wurde 2016 in Detroit gegründet und überschritt in der ersten Hälfte 2021 erstmals die Marke von 6,5 Millionen Lifetime-Käufern. Um der steigenden Nachfrage nachzukommen, hat das Unternehmen in den letzten zwölf Monaten Authentifizierungszentren in Hongkong, Kanada, Australien und Südkorea eröffnet, die dafür zuständig sind, die Echtheit der gehandelten Resale-Produkte zu garantieren.