Sympatex gratuliert Gore-Tex zum No-PFC-Commitment

Mit ein bisschen Häme hat der Membranspezialist Sympatex auf die Erklärung von Laminat-Marktführer W.L.Gore reagiert, bis 2020 aus der Verwendung von PFCs auszusteigen und bietet „seinem Wettbewerber offiziell die vollste Unterstützung bei diesem hehren Ziel an“. Man sei bereit, mit Gore den Erfahrungsschatz bei der Entwicklung von fluorcarbonfreien Ausrüstungen zu teilen oder übergangsweise mit der eigenen PFC-freien Sympatex Membran auszuhelfen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Gore hat am zweiten Messetag der Ispo in München den Ausstieg verkündet und damit erstmals signalisiert, dass das Unternehmen die Forderungen vieler Outdoorbrands unterstützt, nach Alternativen für PFC zu suchen. Hinter der Abkürzung PFC stehen per- und polyfluorierten Chemikalien, die von der Natur nicht abgebaut werden können und im Verdacht stehen, Krebs zu erregen. Angeregt durch die Detox-Kampagne von Greenpeace, haben sich in den letzten Jahren immer mehr Unternehmen dazu bekannt, bis 2020 komplett PFC-frei zu sein. Darunter Jack Wolfskin genauso wie die Öko-Brand Vaude. Die Membran von Gore beinhaltet keine PFC, betont Gore, die Verwendung dieser Stoffe sei aber zu ihrer Herstellung notwendig.

Die Sympatex-Membran wird im Gegensatz zur Membran-Technologie von Gore seit 2008 ohne den Einsatz von PFCs hergestellt. Sympatex arbeitet bereits an dem nächsten Schritt: der Schließung des Textilkreislaufs. Im „Sympathy Lab“ lädt Sympatex alle Branchenpartner dazu ein, gemeinsam den „Closed Loop“ zu schaffen. „Gift ist nur eines von den drei Top Risiken der Menschheit in den nächsten Jahren“, so Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies. „Jetzt schon sind textilintensive Länder wir Bangladesch mit einem extremen Trinkwasserproblem konfrontiert – und Städte ersticken in Bergen von Müll. Bis 2020 werden wir daher unser gesamtes Laminats-Portfolio vehement in Richtung recycelte und recycelbare Rohware ausbauen. Der Grund: recycelte Polymere verbrauchen bei der Produktion 90 Prozent weniger Wasser und 2/3 weniger Energie als neue, erdöl-basierte Polymere.“ Erst im Dezember hat Sympatex den Launch der ersten klimaneutralen Membran verkündet.

Foto: Sympatex

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN