Ted Baker: Joint Venture für Expansion in China

Der britische Modehändler Ted Baker ist eine Joint Venture-Vereinbarung mit der Shanghai LongShang Trading Company Ltd. eingegangen, um in China, Hongkong und Macau zu expandieren. Dies gab das Unternehmen in einer Erklärung vom gestrigen Mittwoch bekannt.

„Wir sind sehr gespannt auf die nächste Wachstumsphase von Ted Baker auf dem wichtigen chinesischen Markt. In den letzten Jahren haben wir in die Einführung der Marke Ted Baker bei chinesischen Kunden investiert, und wir sind zuversichtlich, dass die Gründung dieses Joint Ventures auf dieser Plattform aufbauen und ein bedeutendes langfristiges Wachstum ermöglichen wird“, kommentierte Ted Bakers vorübergehende Geschäftsführerin Lindsay Page in der Erklärung.

Das Joint Venture, das noch von den chinesischen Regierungsbehörden NDRC, MOFCOM und SAFE genehmigt werden muss, wird dafür zuständig sein, die Marke Ted Baker exklusiv in China, Hongkong und Macau zu vertreiben und ihre langfristige Expansion voranzutreiben, wobei es sich auf die Expertise der Joint Venture-Partner LongGoal Holdings Co Limited und Infra-Apparel Group Pte Ltd verlässt. In China liegt der Schwerpunkt besonders auf der Expansion in Tier 2- und Tier 3-Städte.

„Mit LongGoal und Infra-Apparel haben wir äußerst kompetente Partner, die heimische Marktkenntnisse in unsere Marke einbringen und bereits etablierte Kompetenzen in den Bereichen Design, Einkauf und Merchandising besitzen. Wir sind fest davon überzeugt, dass China das langfristige Potenzial hat, eines der größten einzelnen globalen Territorien für die Marke Ted Baker zu werden“, fügte Page hinzu.

Im Rahmen der JV-Vereinbarung wird Ted Baker Aktien am Aktienkapital seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Ted Baker Hong Kong (TBHK) an den JV-Partner für einen Gesamtzeichnungspreis von 50 Millionen Yuan (rund 6,6 Millionen Euro) gegen eine 50-prozentige Beteiligung an den Aktien von TBHK ausgeben. Ted Bakers Netto-Barmittelbeitrag wird voraussichtlich in der Größenordnung von 30 Millionen Yuan (rund 3,96 Millionen Euro) liegen.

„Ted Bakers weltweiter Lifestyle-Anreiz hat in China gute Resonanz gefunden und wir sind zuversichtlich, dass wir das Wachstum der Marke weiter ausbauen können. In über 20 Jahren hat LongGoal eine Infrastruktur und Präsenz in mehr als 65 Städten aufgebaut, was eine starke, überzeugende und bewährte Plattform darstellt, die Ted Baker nutzen kann. Das transformative Joint Venture, das wir gegründet haben, vereint eine führende Marke, ein starkes Managementteam und die einmalige Gelegenheit, Ted Baker in Städte zu bringen, die sich seine frische Vision von Stil wünschen“, sagte LongGoal-Vorsitzende Chen Xiaoling.

Ted Baker eröffnete sein erstes Geschäft in China im Oktober 2012 in Peking und betreibt derzeit acht Filialen - drei davon in Hongkong - plus einen Outlet-Store und fünf Konzessionsgeschäfte. Das Unternehmen erwartet, die nötige Genehmigung für das Joint Venture bis spätestens 31. August 2019 zu erhalten.

Lesen Sie auch:

Foto: Ted Baker Mediengalerie
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN