Textilhersteller leiden unter Russland-Sanktionen

Seit Beginn der Wirtschaftssanktionen gegen Russland ist der deutsche Handel mit dem größten Land der Erde stark zurückgegangen. Die Auswirkungen des Embargos bekommen aktuell vor allem die exportintensiven Branchen wie Maschinenbau, Automobilindustrie, Elektronik und Nahrungsmittel zu spüren, die alle Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe zu verkraften haben.

Gelitten jedoch hat auch die deutsche Textilindustrie. Der Gesamtverband Textil und Mode hat herausgefunden, dass die Branche ein sattes Exportminus von zwölf Prozent verkraften muss. Für den Hemdenhersteller Olymp ist Russland inzwischen sogar nur noch der zweitgrößte Markt. Dem Hemdenhersteller macht unter anderem der schwache Rubel zu schaffen, der seine Produkte vergleichsweise teurer macht.

Foto: Olymp

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN