USA: Kauflaune sinkt

Nachdem sich die USA in den vergangenen Monaten zusehends von der Finanzkrise der letzten Jahre erholt und aufgrund steigender Binnenkonjunktur wieder zum verlässlichen Konsumland entwickelt hat, scheint die Kauflaune der Amerikaner nun schon wieder abzunehmen.

So sind die Umsätze im US-amerikanischen Einzelhandel im Juni überraschend gefallen. Dabei gingen die Erlöse der Branche um 0,3 Prozent zum Vormonat zurück, wie das Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Bankvolkswirte hatten hingegen einen Zuwachs von 0,3 Prozent erwartet.

Die stärksten Umsatzrückgänge meldete das Ministerium beim Geschäft mit Möbeln und Textilien. Außerdem revidierte das Ministerium den Anstieg im Mai nach unten. Demnach seien die Umsätze nur um ein Prozent gestiegen und nicht wie zunächst gemeldet um 1,2 Prozent.

Foto: Macy’s

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN