• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Wie 2020 das Verbraucherverhalten radikal verändert hat und was wir daraus lernen können

Wie 2020 das Verbraucherverhalten radikal verändert hat und was wir daraus lernen können

EINGESENDETE MELDUNG
Von Sponsor

22. Nov. 2021

Business

Die Coronavirus-Krise hat den Einzelhandelssektor auf den Kopf gestellt. Das Verbraucherverhalten hat sich abrupt und dramatisch verändert - jetzt und vielleicht für immer. Einzelhändler müssen hart arbeiten, um relevant zu bleiben und die sich ständig ändernden Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Was können wir von 2020 lernen? Und wie können Technologien wie RFID zu einem besseren Kundenerlebnis beitragen?

Omnichannel-Strategie ist entscheidend

Das vergangene Jahr war für viele Einzelhändler eine Achterbahnfahrt. Inzwischen haben sich die meisten Unternehmen an die neue Realität angepasst und setzen neue Technologien ein, wo immer dies möglich ist. Das bedeutet, dass sich die digitale Transformation beschleunigt hat.

Vor der Pandemie haben viele Einzelhändler bereits große Fortschritte beim Übergang zu einer Omnichannel-Strategie gemacht. Die Krise hat deutlich gemacht, dass diese Art des Wirtschaftens notwendig ist, um zukunftsfähig zu sein. Dieses neue Verbraucherverhalten umfasst alle Aspekte des täglichen Lebens, von der Art und Weise, wie wir arbeiten, bis hin zur Art und Weise, wie wir einkaufen, und letzteres zeigt sich besonders deutlich in der Zunahme des E-Commerce. Als die Kunden aufgrund von Schließungen keine Läden aufsuchen konnten, verlagerten sie ihre Suche und ihren Einkauf ins Internet.

Unverwechselbares Kundenerlebnis

Ein weiterer Trend ist, dass die Verbraucher jetzt näher am Wohnort einkaufen und vertraute Marken bevorzugen, so eine Studie von McKinsey. Und noch etwas ist auffällig: Die Menschen kaufen seltener ein, aber der Inhalt ihres (digitalen) Warenkorbs ist größer. Diese Verschiebungen haben dazu geführt, dass viele Einzelhändler Schwierigkeiten haben, ihre Kunden über andere Kanäle effektiv zu bedienen.

McKinsey sagt vorher, dass Einzelhändler mit einem flexiblen Omnichannel-Ansatz, der ein unverwechselbares Kundenerlebnis schaffen kann, sich am schnellsten von der Pandemie erholen werden. Viele Einzelhändler probieren „neue“ Modelle aus, wie zum Beispiel den Online-Kauf und die Abholung im Laden. Man geht davon aus, dass diese Art von Modellen dauerhaft ist und dass die Verbraucher sie auch nach der Pandemie weiter nutzen werden.

Maximierung der Effizienz mit RFID

Nach einem herausfordernden Jahr 2020 ist es nun wichtig, die Kunden weiterhin so zu bedienen, dass ihre Wünsche erfüllt werden. In der heutigen Omnichannel-Welt ist es wichtiger denn je, die richtigen Produkte am richtigen Ort und zur richtigen Zeit anzubieten.

Technologien wie die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) sind in der Einzelhandelsumgebung außerordentlich beliebt. Checkpoint Systems hat die HALO-Plattform entwickelt, eine RFID-Lösung, die Einzelhändlern dabei hilft, das Einkaufserlebnis der Kunden zu verbessern, indem sie die Nachbestellung einfacher, schneller und effizienter macht. So ist es beispielsweise möglich, die Bestände von der Fabrik bis zum Laden zu verfolgen, so dass der Ladenleiter genau wissen, wo sich ihre Bestände befinden und wann sie eintreffen werden. Dies spart Einzelhändlern Zeit, verbessert das Einkaufserlebnis der Kunden und steigert den Umsatz.

Markentreue aufbauen

Wenn uns das Jahr 2020 etwas gelehrt hat, dann, dass ein hybrider Ansatz im Einzelhandel überlebenswichtig ist. Die Integration von Online- und Offline-Verkaufsstellen ist eine einzigartige Gelegenheit, überall das gleiche Kundenerlebnis zu schaffen. Ein konsistentes Markenerlebnis sorgt dafür, dass die Kunden gerne wiederkommen.

Laut McKinsey sind die „Gewinner in der Modebranche“ die Einzelhändler, die auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Verbraucher hören und diese in eine sorgfältig ausgearbeitete Omnichannel-Strategie umsetzen. Diese Einzelhändler kennen ihre Kunden besser als ihre Konkurrenten und bauen langfristiges Vertrauen auf. Mit den richtigen Tools und Partnern wie Checkpoint Systems maximieren sie das Kundenerlebnis und stärken die Markentreue, indem sie den Kunden helfen, das zu kaufen, was sie wollen und wann sie es wollen.

Über Checkpoint Systems

Checkpoint Systems ist ein weltweit führender Anbieter von Warenschwundprävention für den Einzelhandel. Das Unternehmen bietet intelligente Lösungen, die jederzeit und überall für Klarheit und Effizienz sorgen. Diese Lösungen basieren auf 50 Jahre Erfahrung in der Radiofrequenztechnologie, innovativen Diebstahlschutzsystemen, branchenführender Software, RFID-Hardware und umfassenden Kennzeichnungslösungen zur Identifizierung, Sicherung und Verfolgung von Artikeln von der Quelle bis zum Regal. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website www.checkpointsystems.com