Der Londoner Investor Apax Partners soll seinen Ausstieg bei der Discountkette Takko planen.

Apax soll Goldman Sachs mit dem Verkaufsprozess beauftragt haben, meldete das Fachmagazin Textilwirtschaft und beruft sich dabei auf informierte Kreise. Apax prüfe – wie bei Finanzinvestoren üblich – vor dem Hintergrund von positiven Umsatzentwicklungen alle Möglichkeiten der Beteiligung, sagte Alexander Mattschull in dem Bericht. Eine Sprecherin für Apax lehnte eine Stellungnahme ab.

Im Februar 2011 hatte das Private-Equity-Unternehmen Takko Fashion vom Finanzinvestor Advent International übernommen. Zum Zeitpunkt des Zukaufs wurde der Discounter mit 1.3 Milliarden Euro bewertet, zeigt eine Präsentation des Mehrheitsgesellschafters Apax. Takko gehört mit fast 1.900 Filialen in 17 Ländern zu den größten Bekleidungsdiscountern in Europa. In der Vergangenheit gab es auch wiederholt Erwägungen, Takko an die Börse zu bringen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN