About You kann Umsatz verdreifachen

Der Hamburger E-Commerce-Anbieter About You konnte auch im zweiten Geschäftsjahr seit seiner Gründung große Marktanteile dazu gewinnen und entwickelte sich so deutlich über Plan. Das Unternehmen, das zu der Otto-Tochter Collins gehört, konnte eigenen Angaben zufolge einen hohen zweistelligen Millionenumsatz einfahren.

Man habe den Umsatz zwischen März 2015 und Februar 2016 gegenüber dem Vorjahr verdreifachen können, heißt es in einem Schreiben des Managements. Doch damit nicht genug: Im laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz noch einmal mehr als verdoppelt und erstmals ein dreistelliger Millionenumsatz erwirtschaftet werden.

Befeuert von dieser guten Entwicklung konnte About You seinen Firmenwert mittlerweile auf ordentliche 320 Millionen Euro erhöhen, Tendenz weiter steigend. Damit zählt die Firma zu den am schnellsten wachsenden Start-Ups Europas. Neue Investoren, die sich im Lauf des Sommers 2016 mit einem Minderheitsanteil an dem Unternehmen beteiligen wollen, sollen den Aufschwung der Hamburger noch einmal beflügeln.

Platzierung unter den Top 5 im Visier

„Es macht uns stolz, dass unser Erfolg auch Investoren überzeugt und wir innerhalb von nur zwei Jahren eine derart hohe Firmenbewertung erreichen konnten, die unsere getätigten Investitionen um ein Vielfaches übersteigt“, freut sich Hannes Wiese, Mitgründer und in der Geschäftsführung von About You zuständig für die Bereiche Operations & Finance. Ihm seien kaum Unternehmen bekannt, die es in dieser kurzen Zeit auf eine vergleichbare Bewertung geschafft hätten. Mit mehr als einer Million aktiver Kunden und einer Markenbekanntheit von über 50 Prozent in der Zielgruppe gehöre man bereits nach zwei Jahren am Markt zu den größten Fashion-Pureplayern in Deutschland, so Wiese.

Das größte E-Commerce-Wachstumspotenzial sieht Wiese im sogenannten Fashion-Discovery-Segment, der deshalb weiter ausgebaut werden soll. So soll künftig jeder Nutzer mit seinem Smartphone schnell und einfach User-Generated-Content in Form von Outfits, Collagen, Fotos, Produktlisten und mehr auf der Seite erstellen können. Entwickler-Know how sei dafür nicht mehr notwendig und das Thema Fashion-Discovery werde so einer breiten Masse zugänglich gemacht, lässt Wiese weiter wissen. Damit entspreche man dem steigenden Bedarf nach Personalisierung, Inspiration und passgenauen Services im Online-Modehandel und baue seine Innovationsführerschaft im Bereich Mobile Shopping weiter aus.

Zudem steht auch das Thema Internationalisierung und Ausbau der Markenbekanntheit auf der Agenda des Managements: „Im vergangenen Jahr hatten wir unseren Beta-Launch in Österreich und der Schweiz, in diesem Geschäftsjahr werden wir unsere Marketing-Aktivitäten hochfahren und auch dort erstmals mit TV-Werbung starten“, so der zweite Geschäftsführer Tarek Müller. Ziel für 2016 sei es, in der gesamten DACH-Region zu den Top 5 Online-Fashion-Anbietern zu gehören.

Foto: About You

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN