Amazon verlängert Black Friday auf eine Woche

Amazon startet am Freitag in Deutschland erstmals mit einer Black Friday Woche. Anstatt nur an einem Tag, können Konsumenten nun vom 22. bis zum eigentlichen Black am Friday 29. November mit Rabatten auf verschiedenen Produkten rechnen. Täglich ab 6 Uhr morgens soll es neue Angebote aus Elektronik wie Mode geben.

Der Onlinewarenkonzern scheint dabei auf zeitlich limitierte Angebote zu setzen um Verbraucher in einen an Kaufrausch zu stürzen: Die Rabatte, die Amazon ankündigte, reichen dabei bis zu 50 Prozent. Die Tagesangebote gelten für 24 Stunden, daneben soll es noch Blitzangebote im 5-Minuten-Takt geben, die maximal 6 Stunden verfügbar sind.

Trotz des Großaufgebots von Amazon stellt sich jährlich bei den Mega-Shopping-Events auch die Frage, wieweit sie sich rechnen. In Deutschland haben 77 Prozent der rund 1000 Befragten kein Interesse am Black Friday zu shoppen, wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag von Spartwelt.de zeigte. Nur 4 Prozent wissen sicher, dass sie etwas kaufen wollen. Auf deren Wunschliste stehen Produkte aus Unterhaltungselektronik, Mode sowie Freizeit und Sport ganz vorne.

Ausgaben der Verbraucher steigen mit den Jahren

Bei Modeartikeln wirbt Amazon auch mit einigen Angeboten. Es soll beispielsweise bis zu 40 Prozent Rabatt auf die Care of by Puma Kollektion geben bis zu 30 Prozent auf Denim Brands und bis zu 25 Prozent auf Sneaker von Nike, Adidas, Puma und Vans.

Die Forsa-Umfrage zeigte auch, warum die Umsätze am Black Friday über die vergangenen Jahre zu steigen scheinen: Die Kaufwilligen geben mehr aus. Ein Viertel der sicheren Käufer kann sich zum Beispiel vorstellen für 150 Euro oder mehr einzukaufen. Vor vier Jahren waren es noch 12 Prozent der Befragten, die etwas kaufen wollten.

Amazon nutzt seine Shopping-Woche auch dazu um seine Prime-Dienstleistungen zu bewerben. Prime-Mitglieder können Angebote 30 Minuten vor dem Verkaufstart für die übrigen Verbraucher erwerben.

Bild: Amazon Deutschland Screenshot

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN