ANWR unterstützt Kauf-Lokal Kampagne

Angesichts der leeren Innenstädte und der bedrohlichen Lage vieler dort ansässiger Einzelhändler ruft die ANWR Unternehmensgruppe, zu der der Sportfachhandelsverbund Sport 2000 gehört, in einer bundesweiten Social-Media-Kampagne dazu auf, lokal einzukaufen. Die Initiative wurde mit der Werbeagentur brandcom Group und Galeria Karstadt Kaufhof entwickelt und startete Ende November.

Die Initiatoren wollen mit der Aktion gerade im wichtigen Weihnachtsgeschäft das Bewusstsein stärken, dass unser Einkaufsverhalten für den Erhalt vitaler Innenstädte entscheidend ist. Wichtig sei, „dass die Menschen gerade jetzt nicht gedankenlos bei reinen Onlinern bestellen und sich nachher wundern, warum die Geschäfte in ihrer Stadt schließen“, so die Initiatoren in ihrer Pressemeldung.

Alle Gesellschaften der ANWR Unternehmensgruppe – namentlich die ANWR Group eG als Initiatorin, die Sport 2000, ANWR Schuh, Goldkrone, Rexor, Schuh Mücke, DZB Bank, Aktivbank und die Onlineplattform schuhe.de – beteiligen sich an der Kampagne. Angeschlossen haben sich zudem der Juwelier Christ, Sportscheck und die DZ Bank AG. Darüber hinaus kann jeder Händler die Motive herunterladen, teilen und weiter texten. Dazu dient die Kampagnen-Website kauf-lokal.jetzt. Die Laufzeit der Kampagne ist offen, „denn die Problematik der Innenstädte wird auch 2021 nicht gelöst sein“, heißt es weiter. Die reine Kampagnen-Plattform kauf-lokal.jetzt darf nicht verwechselt werden mit der Shopping-Plattform kauflokal.com, die von Münchner Händlern im ersten Lockdown gestartet wurde, und der sich inzwischen viele Traditionshäuser wie Hirmer, Ludwig Beck und Sport-Schuster angeschlossen haben.

Foto: ANWR Group

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN