Armedangels wird Mitglied der Fair Wear Foundation

Das Kölner Eco-Label Armedangels ist neues Mitglied der Fair Wear Foundation. Die Marke, die bislang bereits durch das Öko-Siegel GOTS zertifiziert war, will damit noch schärfere Produktions- und Handelskriterien erfüllen und seine Lieferkette noch transparenter machen.

„Bisher waren die strengen Kriterien von GOTS sowie unsere eigenen Werkskontrollen die Basis unserer fairen, sozialen Produktion“, so Firmengründer Martin Höfeler. „Als Mitglied der Fair Wear Foundation haben wir uns jetzt verpflichtet, zusätzlich die anspruchsvollen Arbeitsrichtlinien der FWF bei unseren Lieferanten umzusetzen.“ Dies werde von der Fair Wear Foundation regelmäßig kontrolliert und mit Arbeiterhotlines in 15 Produktionsländern sowie Arbeitsrechts-Workshops in den Fabriken unterstützt. „Unsere Kunden können sich nach dem ersten jährlichen Brand Performance Check 2016 unter fairwear.org über unseren aktuellen Stand informieren“, so Höfeler weiter. „Für uns sind Kompromisse keine Alternative. Wir glauben an unsere soziale Idee und an den mündigen Verbraucher. Deswegen möchten wir volle Transparenz bieten.“

Laut Höfeler werden alle Teile der Vollkollektion aus nachhaltigen Materialien wie Organic Fairtrade Baumwolle oder Naturfasern wie Modal und Tencel hergestellt, die durch ihre besonders ökologische, CO2 neutrale Herstellung noch grüner als Bio-Baumwolle sein sollen.

Foto: Armedangels

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN