Britischer Einzelhandel erholt sich weiter von Corona-Schock

Der britische Einzelhandel hat sich im Juni weiter von dem scharfen Einbruch in der Corona-Krise erholt. Nach Angaben des Statistikamts ONS vom Freitag lagen die Umsätze der Branche 13,9 Prozent höher als im Vormonat. Das übertraf die Erwartungen von Analysten, die im Schnitt von einem Zuwachs um 8,3 Prozent ausgegangen waren. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren die Erlöse aber immer noch rückläufig.

Laut ONS hat der Einzelhandel insgesamt sein Vorkrisenniveau mit dem Erlöszuwchs im Mai und Juni in etwa wieder erreicht. Allerdings falle die Entwicklung uneinheitlich aus. Geschäfte außerhalb des Lebensmittelhandels etwa hätten den Einbruch noch nicht vollständig wettgemacht. Der Onlinehandel profitiere nach wie vor von der Krise. (dpa)

Foto: FashionUnited

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN