• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Burberry eröffnet Flagship-Store nach neuem Designkonzept in London

Burberry eröffnet Flagship-Store nach neuem Designkonzept in London

Von Regina Henkel

30. Juli 2021

Einzelhandel

Burberry

Die britische Modemarke Burberry eröffnet in der No.1 Sloane Street in London den ersten Flagship-Store nach dem neuen globalen Designkonzept.

Das neue Storekonzept wurde gemeinsam mit dem renommierten Architekten Vincenzo De Cotiis entworfen und will den Klassizismus des historischen Gebäudes „außer Kraft“ setzen, „indem es brutalistische Elemente mit luxuriösen Materialien kombiniert und so ein ausgesprochen modernes Ambiente schafft“, erklärt Marco Gobbetti, Vorstandsvorsitzender von Burberry, in der Pressemeldung. Das Geschäft verfügt über Podeste und Sockel aus einer Vielzahl von Materialien, von Beton über Keramik bis hin zu Hochglanzoberflächen. Die Kernfarben des Burberry-Karos - Beige, Schwarz, Weiß und Rot - werden im gesamten Geschäft aufgegriffen und weiterentwickelt, während das traditionelle Muster selbst in den verspiegelten Zonen der gerasterten Decke neu interpretiert wird.

Die neue Adresse mit der ikonischen Postleitzahl SW1 schlägt einen Bogen zu Burberrys Vergangenheit. Der Gründer Thomas Burberry eröffnete sein erstes Londoner Geschäft im Stadtteil SW1, in dem sich auch heute noch, 130 Jahre später, der globale Hauptsitz der Marke befindet.

In den nächsten zwölf Monaten wird Burberry drei weitere Flagship-Stores mit dem neuen Designkonzept eröffnen - im Plaza 66 in Shanghai, in der Rue Saint-Honoré in Paris und in der Bond Street in London.