• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Burberry führt Augmented-Reality-Shopping-Tool ein

Einzelhandel

Burberry führt Augmented-Reality-Shopping-Tool ein

Von Nora Veerman

25. Feb. 2020

Burberry bringt ein Augmented-Reality-Shopping-Tool auf den Markt, das AR-Technologie mit der Google-Suche kombiniert, teilt der britische Luxuskonzern am Dienstag mit.

Das Tool kann jetzt nur für die TB-Tasche und den Arthur Check Sneaker in Großbritannien und den USA verwendet werden, wird aber in den kommenden Monaten mit einer breiteren Produktpalette erweitert und in weiteren Ländern eingeführt werden.

Digitale Anprobe: Burberry-Kleidung und -Accessoires in der erweiterten Realität

Verbraucher, die über die Google-Suche nach der TB-Tasche oder dem Arthur Check Sneaker auf ihrem Handy suchen, können eine AR-Version des Produkts anzeigen und auf ihre unmittelbare Umgebung projizieren. Auf diese Weise können die Verbraucher die tatsächlichen Größe eines Artikels sehen, aber auch, ob ein Artikel zu einem Outfit passt: zum Beispiel, indem sie die AR-Version einer TB-Tasche neben ihrer eigenen Jacke oder ihrem T-Shirt hinhalten.

Burberry sieht die "Inspirationsphase", den Moment, in dem ein Verbraucher zum Kauf eines Produkts inspiriert wird, als einen immer wichtigeren Teil beim Erwerb von Luxusartikeln. Das Unternehmen experimentiert oft mit digitalen Technologien wie AR, um einen aufregenderen und persönlicheren Moment der Inspiration zu schaffen. So entwickelte die Marke im Oktober 2019 ein eigenes Online-Spiel, arbeitete im November mit dem chinesischen Tech-Konzern Tencent zusammen, um ein Konzept zu entwickeln, das soziale Medien mit Einkaufserlebnissen verbindet, und organisierte zweimal AR-Experimente in Geschäften in Tokio und London.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

Bild: Burberry