C&A präsentiert neues Ladenkonzept in Wien-Favoriten

Seit letztem Donnerstag, dem 30. August 2018, bietet die internationale Modekette C&A in Wien-Favoriten ein neues Ladenkonzept an, das auf neue Kollektionen, die besten Preise und eine neue Strategie setzt. Zudem verdeutlicht die Modernisierung den Wachstumskurs, den das Unternehmen in ganz Europa eingeschlagen hat.

„Unser neues Store-Konzept erfüllt europaweit die hohen Erwartungen. Wir machen in den modernisierten Filialen durchschnittlich um 10 Prozent mehr Umsatz. In ganz Europa bauen wir heuer 181 Stores nach diesem Konzept – 11 davon befinden sich in Österreich. Dafür investieren wir 2018 alleine hierzulande über 20 Millionen Euro und verdoppelten damit unser Investitionsvolumen zum Vorjahr. Für nächstes Jahr planen wir das Refurbishment von weiteren 16 österreichischen Filialen. Binnen drei Jahren wollen wir die Modernisierung in ganz Europa abgeschlossen haben“, so Norbert W. Scheele, der als Landeschef bei C&A für Österreich sowie die Regionen Mittel-, Ost- und Südosteuropa verantwortlich ist, in einer Pressemitteilung des Unternehmens vom 30. August.

Etwa vier Millionen Euro investierte der Bekleidungskonzern in den Umbau des zuerst vor 30 Jahren eröffneten Geschäfts, der während des laufenden Betriebs vollzogen werden konnte. Das modernisierte Geschäft in der Erlachgasse 92b, das die zweitgrößte C&A-Filiale Österreichs ist, erstreckt sich auf fast 5.200 Quadratmetern über drei Etagen, die optimal auf die Bereiche Damen-, Herren- und Kindermode aufgeteilt und deren Themen- und Produktwelten innovativer und klarer strukturiert wurden.

C&A präsentiert neues Ladenkonzept in Wien-Favoriten

C&As neues Ladenkonzept soll Wachstumskurs in Europa verdeutlichen

„Durch die Umsetzung unseres neuen Store-Konzeptes hat unsere Filiale in Wien-Favoriten ein gänzlich neues Erscheinungsbild bekommen. Gleichzeitig konnten wir die Verkaufsfläche um rund 165 Quadratmeter auf 5.175 Quadratmeter vergrößern. Das In-Store-Erlebnis unterscheidet sich nun grundlegend von dem, was unsere Kunden bei C&A in der Erlachgasse bisher kannten. Das erklärte Ziel war, den Aufenthalt bei uns noch individueller, angenehmer und attraktiver zu machen. Der Umbau der Filiale war uns über 4 Millionen Euro wert“, erklärte Scheele bei der Eröffnung.

Da die beliebte Filiale in der Wiener Erlachgasse traditionell erfolgreich bei der Herrenbekleidung ist, wurde dem nun mit einem eigenen Geschoß Rechnung getragen. Der Bereich für Kindermode erstreckt sich über das gesamte Untergeschoß und ist damit der größte C&A-Kindermodebereich in ganz Österreich. Die Damenmode erstreckt sich wie gewohnt ebenfalls über ein Stockwerk. Auch der Außenbereich wurde modernisiert und völlig neu gestaltet; Besucher betreten das Gebäude jetzt durch ein neun Meter großes Portal. Ein neues Beleuchtungskonzept setzt nicht nur die Produktwelten optimal in Szene, sondern soll Besuchern auch als Orientierungshilfe dienen.

„Intuitive Kundenführung ist eines der bestimmenden Elemente unseres neuen Konzeptes. Leitsysteme ziehen sich durch die gesamte Filiale und führen die Kundinnen und Kunden vom neuen Style Court im Eingangsbereich zu weiteren Highlights wie den neu gestalteten Lounges, dem großzügigen Umkleidebereich, den wichtigen Shop-Elementen wie Denim, Basics und Lingerie bis hin zum Kassenbereich“, erläutert Volker Dick, Head of Store Concept Implementation C&A Europe, das neue Store-Konzept.

C&A präsentiert neues Ladenkonzept in Wien-Favoriten

Das neue Ladenkonzept, das sich in Wien-Favoriten präsentiert, verdeutlicht die neu gestellten Weichen, die sich der Bekleidungskonzern für ganz Europa gesetzt und strategisch neu ausgerichtet hat. Das Unternehmen konnte das letzte Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von vier Prozent profitabel abschließen und befindet sich auf Investitions- und Wachstumskurs. Zentrale Erfolgstreiber sind neue Kollektionen, das neue Ladenkonzept, der weitere Ausbau des Online-Geschäfts sowie eine Preis- und Qualitätsoffensive.

„Das Konsumverhalten im Textilhandel hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Ein Store kann heute nur dann gut funktionieren, wenn er den zwei wichtigsten Kundenbedürfnissen nach Zeitersparnis und Inspiration perfekt nachkommt. Das haben wir mit dem neuen Store-Konzept nun auch in Wien-Favoriten geschafft“, fügt Dick hinzu.

Fotos:C&A
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN