Calvin Klein eröffnet neues Store-Konzept in Düsseldorf und Shanghai

Die Marke Calvin Klein, eine 100-prozentige Tochter des New Yorker Phillips-Van Heusen Konzerns (PVH), hat eine neue Retail-Offensive gestartet: In Düsseldorf auf der Königsalle und in Shanghai im Shopping Center ‚Raffles City‘ hat das Unternehmen Flagshipstores im neuen Store-Konzept eröffnet. Es sind die ersten Stores, die unter der kreativen Leitung von Raf Simons entstanden sind.

Der Düsseldorfer Store an der Königsallee zeigt auf ca. 325 Quadratmetern und drei Etagen die Frauen-, Männer- und Sportswear Kollektion, sowie Accessoires, Jeans, Underwear und Bademode. Das Design ist minimalistisch, aufgewertet durch farbige Akzente in Kobaltblau, sanftem Rosa und Grau sowie luxuriösen Materialien. Hingucker sind Utrecht Chairs von Design Ikone Gerrit Thomas Rietveld.

Auch digitale Technik wurde integriert, mit interaktiven Videowänden und einem Denim-Fit Guide. Im Shanghai Store, der etwa 560 Quadratmeter auf zwei Etagen misst, bekommen die Kunden zusätzlich über einen interaktiven Video Tisch Informationen über Presseveröffentlichungen, Geschichte, Modenschauen und Events der Marke sowie einen Zugang zu den Social Media Kanälen.

Calvin Klein eröffnet neues Store-Konzept in Düsseldorf und Shanghai

Steve Shiffman, Chief Executive Officer von Calvin Klein, Inc.: „Wir konzentrieren uns weiterhin auf den Ausbau der globalen Präsenz von Calvin Klein. Unser Ziel ist es, ein erstklassiges Shoppingerlebnis in die wichtigen Märkte und Shopping-Destinationen auf der ganzen Welt zu bringen.“

Calvin Klein wurde 2003 von PVH gekauft, zu dem auch Tommy Hilfiger gehört. 2016 setzte die Marke weltweit ca. acht Milliarden US-Dollar in 110 Ländern um.

Fotos: Calvin Klein Düsseldorf: © 2017 Huy Nguyen

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN