Die französische Herrenmarke Celio International möchte ihr Netzwerk von Franchise-Geschäften in Indien erweitern. Zudem plant das Unternehmen, seine Beschaffung im Land zu verstärken. Celio trat vor sechs Jahren durch ein Joint Venture-Abkommen mit Future Lifestyle Fashion auf den indischen Markt und ist dort derzeit mit 41 Filialen und 130 Shop-in-Shops vertreten. Das Unternehmen hat inzwischen seinen Joint Venture-Anteil von 50 Prozent auf 97 Prozent erhöht.

Celio erfährt großen Zuspruch auch außerhalb der Metropolen in aufstrebenden Städten wie Ludhiana, Amritsar, Jaipur, Dehradun, Mangalore, Mysore, Kanpur und Nagpur. Das Unternehmen verbreitet seine Reichweite in Indien schnell durch als Franchises betriebene Läden und plant, in diesem Jahr noch rund zehn solcher Geschäfte zu eröffnen.

Das Unternehmen mit Sitz in Saint Ouen hat seine Beschaffung im Land inzwischen auf 55 Prozent gesteigert und verdankt Internethändlern wie Myntra, Jabong, Flipkart, Amazon und der Warenhauskette Shoppers Stop über 7 Prozent seiner Transaktionen. Die Future Group veräußerte jüngst einen Minderheitsanteil von 31,5 Prozent an Celio Future Fashion für eine ungenannte Summe. Future Lifestyle besitzt einen Anteil von 3,5 Prozent am Unternehmen.

Das Unternehmen eröffnete vor kurzem seine 1000. Filiale und ist weltweit in mehr als 56 Ländern und sechs Kontinenten vertreten, jedoch im deutschsprachigen Raum nicht mit eigenständigen Geschäften.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN