Die US-amerikanische Sportmarke Columbia Sportswear plant, die Zahl ihrer Geschäfte in Indien bis zum Finanzjahr 2017-18 auf 35 zu bringen. Ziel ist es auch, den Umsatz im Land bis dahin auf 1,7 Milliarden Rupien gebracht zu haben, umgerechnet rund 22,8 Millionen Euro. Chogori India Retail, mit dem Columbia Sportswear ein exklusives Vertriebsabkommen geschlossen hat, plant bis Ende des Jahres drei weitere Columbia Sportswear-Filialen zu eröffnen und damit die Gesamtzahl auf 21 zu bringen.

Der Expansionsplan sieht auch die Einführung weiterer Outdoorlabels wie Goal Zero, Nalgene, Buff, Black Diamond und Julbo über Shop-in-Shops in bestehenden Columbia Sportswear-Filialen vor. Die Marke ist derzeit in allen wichtigen Metropolen Indiens wie Mumbai, Neu Delhi, Pune, Chennai und Kalkutta vorhanden, sowie in Chandigarh. Die drei neuen Geschäfte sollen in aufstrebenden Großstädten wie Noida, Guwahati und Leh entstehen.

Das Sportbekleidungsunternehmen verkauft seine Produkte auch über seine eigene indische Website Columbiasportswear.co.in, die im Oktober letzten Jahres eingeführt wurde. Es hat auch gerade ein Abkommen mit dem Internethändler Myntra geschlossen und wird seine Artikel über dessen Mode-Website verkaufen. Ähnliche Abkommen mit weiteren Onlinehändlern sind für die Zukunft geplant.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN