Comma startet Expansion in Schweden

Das deutsche Damenmodelabel Comma hat einen neuen Markt betreten. Vor wenigen Tagen eröffnete die zur S.Oliver-Gruppe gehörende Marke ihren ersten Shop in Schweden. Der von einem Franchise-Partner geführte Store befindet sich in der Universitätsstadt Uppsala. Im dortigen Einkaufszentrum Gränbystaden bietet Comma nun auf 177 Quadratmetern seine Hauptkollektion sowie die Zweitlinie Comma Casual Identity an.

Die Eröffnung in Uppsala ist für das Unternehmen nur ein erstes Schritt in dem skandinavischen Land: „Für Comma ist Schweden ein neuer wichtiger Markt. Schon bald sollen hier weitere Comma-Stores eröffnet werden“, erklärte Larissa Sarjeant, Director International Sales, Retail und E-Commerce, in einer Mitteilung. Das Label hatte die Auslandsexpansion mit eigenen Stores und lokalen Franchise-Partnern zuletzt kräftig vorangetrieben. So wurden in den vergangenen Monaten unter anderem neue Boutiquen in Russland, Slowenien und Kroatien eröffnet. Geplant sind bereits weitere Shops in Österreich, Tschechien, Frankreich und Luxemburg.

Die Tochter des in Rottendorf ansässigen Bekleidungskonzerns S.Oliver verfügt aktuell nach eigenen Angaben über rund 2.500 Verkaufspunkte in mehr als 25 Ländern. Zuletzt erwirtschaftete sie einen Jahresumsatz in Höhe von 237 Millionen Euro.

Foto: Comma Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN