Dr. Martens: Die große Flagship-Expansion beginnt in Köln

Der britische Kult-Schuhfabrikant Dr. Martens war bislang in Deutschland nur in ausgewählten Schuhgeschäften oder im Onlineshop erhältlich. Das Unternehmen setzte vor allem auf die guten Strukturen des langjährigen Vertriebspartners Bondi Marketing GmbH, der die Marke bei alternativen Schuhhändlern, in Punk-Läden und später auch in angesagten Concept Stores unterbrachte. Ein bewährtes Erfolgsmodell, mit dem sich Dr. Martens innerhalb der letzten zehn Jahre vom Sponti-Stiefel zum beliebten Fashion-Item mauserte.

Doch damit soll nun Schluss sein. Wie die meisten Mode- und Schuhmarken, setzt Dr. Martens künftig auf Eigenvertrieb und Flagship-Expansion, auch und vor allem im deutschsprachigen Raum. Wie das Unternehmen nun in einer Pressemitteilung bekannt gab, soll das Vertriebsgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Spätherbst 2018 in eigener Regie betrieben werden. Die Zusammenarbeit mit Bondi soll zur Frühjahr-/Sommersaison 2019 langsam auslaufen, heißt es. Trotzdem solle der Vertrieb auch weiterhin ein „wichtiger strategischer Großhandelspartner in der Region bleiben“.

Weiterer Standort in Düsseldorf geplant

Ein erster Beweis, dass es dem Unternehmen ernst ist, soll noch im Juni dieses Jahres geliefert werden. Dann will Dr. Martens nämlich seinen ersten deutschen Flagship Store in Köln eröffnen. Weitere Filialen in anderen deutschen Städten seien zudem bereits in Planung, heißt es. Und auch für Österreich und die Schweiz seien die Vorbereitungen für Neueröffnungen bereits angelaufen.

„Dieser Schritt steht für die jüngste Entwicklung in der strategischen Ausrichtung von Dr. Martens - der Stärkung der Direct-to-Consumer-Kanäle - wodurch seine Markenbekanntheit ausgebaut und die Kundennähe erhöht werden soll“, so das Unternehmen. Mit der Übernahme des extensiven Großhandelsgeschäftes und dem Aufbau des eigenen Einzelhandels in der Region wolle man die Präsenz in Deutschland stärken, „einem der weltweit interessantesten Märkte für Schuhe und Bekleidung“.

Noch in diesem Jahr will Dr. Martens daher eine weitere Niederlassung in Düsseldorf eröffnen und im Zuge dessen auch neue Marketing- und Vertriebspositionen besetzen. Für Dan Le Vesconte, EMEA-Vorsitzender der Konzernmutter Airwair International, „ein bedeutender und aufregender Moment“.

„Wir haben in den letzten Jahren in ganz Europa ein starkes Wachstum erlebt und in der gesamten Region eine große Dynamik ausgelöst“, so Le Vesconte weiter. „Über unseren Direktvertrieb in Deutschland können wir unsere Kundennähe noch erhöhen und den Bekanntheitsgrad unserer Kultmarke steigern, um ein nachhaltiges Wachstum in der Region zu erreichen.“ Die Ankündigung zur Kölner Neueröffnung sei ein Beleg für das große Potenzial, das das Unternehmen in diesen Schlüsselmärkten, insbesondere in Deutschland, sehe.

Foto: Dr. Martens

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN