Eurozone: Einzelhandel mit überraschendem Umsatzrückgang

Die Einzelhändler in der Eurozone haben im Juli einen überraschenden Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Gegenüber Juni betrug der Rückgang 1,3 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten dagegen im Schnitt einen Zuwachs um 1,0 Prozent erwartet.

Der aktuelle Rückgang folgt auf zwei deutliche Anstiege in Folge, nachdem die Erlöse in den von der Corona-Pandemie stark betroffenen Monaten März und April massiv gefallen waren. Deutliche Umsatzrückgänge gab es im Juli in den Bereichen Bekleidung und Schuhe sowie Computer und Bücher.

Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhten sich die Gesamtumsätze leicht um 0,4 Prozent. Auch in dieser Betrachtung wurden die Analystenerwartungen verfehlt. (dpa)

Foto: Mehdi Taamallah/NurPhoto via AFP

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN