Fashion Council Germany soll Berliner Bikini Haus aufwerten

Nachdem das Fashion Council Germany sein neues Headquarter bereits zu Jahresbeginn auf der Dachterrasse der Shopping Mall Bikini Berlin bezogen hat, wird es nun auch vermehrt in die kommunikativen Maßnahmen des Hauses einbezogen. So werben die Mall-Betreiber offen mit dem neuen Council-Standort, wohl, um verstärkt Fashion-Kompetenz zu suggerieren.

Die Büroräume inklusive Showroom seien nämlich nicht nur Anlaufstelle für den Council-Geschäftsführer Scott Lipinski und sein Team, sondern „auch für das Präsidium um Christiane Arp, Chefredakteurin der deutschen Vogue, den Vorstand um Marie-Louise Berg sowie Mentees wie William Fan oder Philomena Zanetti“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Bikini Berlin.

Zugleich kuratiert das Fashion Council diverse Pop-Up Shop Aktionen für die Mall. Vom 6. bis 10. Juni können so beispielsweise Kollektionen und Teile von Steinrohner, Malaika Raiss, Mymarini, Goldstück, Bav Tailor und Phyne vor Ort erstanden werden. Weitere Pop-Up Shops deutscher Nachwuchstalente sollen vom 8. bis 11. August und vom 5. bis 8. Dezember dieses Jahres stattfinden.

Foto: Fashion Council Germany / Bikini Berlin

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN