Forever 21 zieht sich aus Taiwan zurück

Berichten zufolge soll sich die US-Modekette Forever 21 aus Taiwan zurückziehen und sein letztes Geschäft in Taipeh zum Ende des Monats schließen wollen, so die Taiwan News. Dies bedeutet den Verlust von 58 Arbeitsplätzen.

Forever 21 war erst vor knapp vier Jahren auf den konkurrenzstarken taiwanesischen Markt getreten und eröffnete zunächst im Juni 2015 einen Flagshipstore in Taipeh im Einkaufszentrum ATT 4 Fun und dann einen weiteren im Juli 2015 in der Einkaufsstraße Zhongxiao East Road.

Im September 2018 gab Forever 21 dann bekannt, den Mietvertrag am Standort ATT 4 Fun nicht verlängern und das Geschäft schließen zu wollen. Jetzt berichtete die Apple Daily am Freitag, dass das Modeunternehmen auch das letzte Geschäft in Taiwan bis Ende März 2019 schließen wolle.

In einer Mitteilung an die Mitarbeiter nannte Forever 21 die konstanten Verluste des letzten Jahres als Grund, da rückläufiger Umsatz die Kosten für Löhne und Gehälter und die Ladenmiete, die umgerechnet gut 57.000 Euro pro Monat betrug, nicht auffangen konnte.

Laut der Forbes-Liste steht Forever 21 an 123. Stelle der größten amerikanischen Privatunternehmen. Weltweit betreibt der Konzern mehr als 600 Filialen und beschäftigt mehr als 30.000 Mitarbeiter.

Foto: Forever 21 Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN