Giorgio Armani öffnet wieder in Zürich

Der Store des italienischen Modelabels Giorgio Armani öffnet wieder nach einer Umbaupause.

Das Geschäft im historischen Gebäude der Crédit Suisse wurde komplett renoviert, teilt die Armani Group am Dienstag mit. Der Laden im Eckgebäude verfügt über sieben einzelne Schaufenster in Rundbögen, die Einblick in das Innere geben. Das gesamte Konzept wurde von Designer Giorgio Armani, zusammen mit seinem Architektenteam, entwickelt.

Die Verkaufsfläche des Stores erstreckt sich auf zwei Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich die Damenbekleidung, eine Beauty-Ecke und einem Bereich für Schmuck. Im Eingangsbereich befindet sich eine Videowand. Farblich geht die Palette von Gold über Blau bis Grün. Im Untergeschoss, das über einen Fahrstuhl und eine Treppe erreichbar ist, befindet sich die Herrenabteilung. Diese setzt auf die Farbkombination Silber, Blau und Bronze.

Die Boutique führe die Kunden auf einem Farb- und Materialpfad, der sich durch die verschiedenen Räume schlängelt, von denen jeder in seinen Nuancen einzigartig ist, schließt die Mitteilung.

Giorgio Armani öffnet wieder in Zürich

Giorgio Armani öffnet wieder in Zürich

Fotos: Beppe Raso für Giorgio Armani

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN