• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Hema will Läden in Frankreich verdoppeln

Hema will Läden in Frankreich verdoppeln

Von Caitlyn Terra

14. Juli 2022

Einzelhandel

Foto: Wolkat, Hema

Hema plant nun doch eine Expansion in Frankreich, wie Stéphane Frankel, Country Manager Frankreich bei Hema, in einem Interview mit Republik Retail erklärte. Innerhalb von vier Jahren will der niederländische Einzelhändler die Zahl der Läden in dem Land verdoppeln.

Im vergangenen Jahr wurden 10 Prozent der französischen Geschäfte geschlossen, die unrentable seien. Die Expansion in den kommenden Jahren werde durch Geschäfte unter eigener Leitung erfolgen, nicht durch Franchising, so Frankel gegenüber Republik Retail.

In Frankreich unterhielt Hema außerdem Partnerschaften mit den Supermärkten Franprix und Casino. Diese wurden Ende des letzten Jahres eingestellt. „Das Projekt war in der Tat ein großer Erfolg, mit 350 Shop-in-Shops in zwei Jahren im Franxprix und im Casino", sagte Frankel der Plattform. „Aber wir stellen diese Art der Vermarktung ein. Diese Initiative bewies, dass Hema als Marke anerkannt wurde. Aber dieses Wachstum ging auf Kosten unserer eigenen Geschäfte. Wir werden wieder mit der Diversifizierung beginnen, sobald unser Netz optimal ist."

Hema kündigte seine neue Strategie Anfang 2021 an. Der Einzelhändler würde sich auf seine Kernmärkte Benelux und Frankreich konzentrieren. Sie zog sich aus Spanien und dem Vereinigten Königreich zurück.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

Frankreich
HEMA