• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • In Bildern: Hunkemöller eröffnet ersten Store seiner Sportswearlinie HKMX in Berlin

In Bildern: Hunkemöller eröffnet ersten Store seiner Sportswearlinie HKMX in Berlin

Von Jan Schroder

26. Apr. 2017

Einzelhandel

Auch der niederländische Wäschekonzern Hunkemöller setzt auf den Fitness-Trend. Nach einer mehrwöchigen Testphase wird am 29. April die erste Filiale seiner Sportswearlinie HKMX in Berlin offiziell eröffnet. In der Rosenthaler Straße 50 werden die Niederländer auf 120 Quadratmetern in einem eigens entwickeltem Concept-Store-Format Sportbekleidung und Funktionswäsche für Damen anbieten. Hier sind schon einmal erste Impressionen.

Hunkemöller will HKMX als eigenständiges Sportkonzept etablieren

„HKMX hat sich in den letzten zweieinhalb Jahren schnell entwickelt und 2016 einen Umsatz von zwanzig Millionen Euro erzielt“, erklärte Hunkemöller-CEO Philip Mountford in einer Mitteilung. Geplant sei nun, die Linie stärker von der Muttermarke Hunkemöller abzugrenzen, um sie „als eigenständiges Sportkonzept aufzubauen“. Dabei hat das Unternehmen große Pläne: „Im laufenden Jahr wollen wir noch drei weitere HKMX-Stores eröffnet, in den kommenden fünf Jahren sollen es fünfzig Filialen werden“, so Mountford.

Der „einzigartige Markenmix“ in der Nachbarschaft war für die Standortwahl entscheidend

Für den Standort des ersten HKMX-Stores im Berliner Zentrum habe sich das Unternehmen aufgrund des „einzigartigen Markenmixes“ in der Umgebung entschieden, erläuterte Mountford. In unmittelbarer Nachbarschaft seien „alle wichtigen Akteure aus der Sportartikelbranche“ mit ihren Geschäften vertreten. Tatsächlich haben sich rund um den Hackeschen Markt unter anderem Nike, Adidas, Puma und die Asics-Linie Onitsuka Tiger mit eigenen Shops angesiedelt.

Fotos: Hunkemöller

Mehr wissen über arbeiten bei Hunkemöller? Klick hier!

https://www.hunkemoller.de/de_de/blog/health/hkmx-store/