In Bildern: Scotch & Sodas Pop-up-Store auf Sylt

Das Amsterdamer Modelabel Scotch & Soda hat seinen ersten Pop-up Store auf der Insel Sylt eröffnet.

Ein markantes Gelb zieht sich über die 100 Quadratmeter große Ladenfläche und die Möbel des vintage-inspirierten temporären Geschäfts in der Friedrichstraße 13. Scotch & Soda zog mit seinem Pop-up auf die 25 Meilen lange Insel an der Nordseeküste und nicht wie in der Vergangenheit nach Japan oder Südafrika – weil viele Menschen den Sommer näher an ihrer Heimat verbringen.

„Es war eine Gelegenheit in allerletzter Minute, die wir beschlossen, zu ergreifen”, erzählt Stephane Jaspar, Marketingechef von Scotch & Soda. Der innerhalb weniger Wochen aufgebaute Store bietet Insel-Besuchern und Einheimischen Konfektion, Schuhe und Accessoires für Damen und Herren.

In Bildern: Scotch & Sodas Pop-up-Store auf Sylt

Scotch & Soda eröffnet Store in Bonn und Maastricht

„Viele Menschen entscheiden sich dafür, näher an ihrem Zuhause zu bleiben, und es ist zu erwarten, dass die Insel in diesem Sommer ein beliebtes Reiseziel der Deutschen sein wird”, sagt er.

„Deutschland ist ein führender Markt für Scotch&Soda, der Jahr für Jahr wächst”, so Jaspar. Erst im Juni eröffnete die Marke ein neues Geschäft in Bonn – der erste nach dem Lockdown, der gegen die Ausbreitung des Coronavirus verhängt wurde. Das Label expandiert auch im Heimatmarkt weiter und kündigte am Montag die Eröffnung eines neuen Stores im niederländischen Maastricht an.

In Bildern: Scotch & Sodas Pop-up-Store auf Sylt

Das 1985 in Amsterdam als Herrenbekleidungsmarke gegründete Scotch & Soda umfasst heute auch Damen- und Kindermode, Denim, Düfte und Accessoires, die an mehr als 7.000 Verkaufpunkten weltweit erhältlich sind.

Bild: Scotch & Soda / Martin Mai

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN